warum ist eine Kugel Eis mittlweile so teuer?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich habe in Ungarn mal ein Eis für 1 Forint, damals umgerechnet 30 Groschen oder in Euro um 2 Cent bekommen.

90 Cent pro Kugel ist ja ein günstiger Preis. Da habe ich schon mehr bezahlt zumal es Eisdielen gibt, die sogar für die Tüte extra Geld verlangen.

Es liegt einfach an den gestiegenen Kosten. Rohstoffe, Gehälter, Energie, Mieten, Steuern und Abgaben...alles steigt.

Ich weiß nicht welche Zeitrechnung du hast (vor deiner Zeit / in deiner Zeit / nach deiner Zeit?), aber durch Inflation und die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung wird das Geld entwertet - Preise steigen, aber auch die Löhne. 

Ob das nun teuer ist - auch im Vergleich zu früheren Preisen und Löhnen - soll jeder selbst bewerten. Ich weiß nur noch, als Ich vor etwa 15 Jahren ein Kind war, hatten wir zwei Eisdielen/Eiscafés in der Stadt. Mittlerweile haben wir fünf, die immer gut besucht sind, auch an schlechten Tagen. So teuer kann es dann gar nicht geworden sein. 

Und auch in 10 Jahren, wenn der Preis der Kugel nochmal 25-30% höher ist, werden die Leute es kaufen, weil es nicht viel teurer sein wird, als jetzt. 

Und zu meiner Zeit hat sie 60 Pfennig gekostet.

Kugeleis unterliegt wie jedes andere Gut der permanenten Preissteigerung.

Es ist sogar in der Wiwi ein gern verwendeter Indikator für die Preissteigerung, da der Herstellungsaufwand und der durchschnittliche Verbrauch sich über die Jahrzehnte hinweg kaum verändert.

Das ist die Inflation. Man behauptet, dass die bei unter 2% pro Jahr liegt, aber das stimmt nicht.

Du brauchst nur rechnen: Der Durchschnittskunde nimmt 1-2 Kugeln. Also rechnen wir mal mit 1,8. Ein Vorgang mit Kassieren dauert 45 Sekunden. Bei 1 Euro pro Kugel hast du also ein Maximum von 80*1,80=144 Euro Umsatz pro Stunde.

Eis ist Genussmittel also 19% Mwst verleiben 0,84 €

Ca 0,12 € ist der Wareneinsatz pro Kugel verbleiben 0,72€.

104 Euro pro Stunde maximal. Der fahrende Händler ist ca 50 % seiner Zeit unterwegs und wartet von der restlichen Halben Stunde ca 10 Minuten vergebens (Leute müssen ja erst mal mitkriegen das er da ist) verbleiben 20 Minuten sind ca 35 Euro pro Stunde.

Abzüglich Benzin, Krankenkasse, Lohn, Kühlung im Fahrzeug, Steuern....

Da verdient jeder Billiglöhner mehr.   

In deinem Beispiel mit dem fahrenden Händler beträgt der Steuersatz 7%.

1

In Berlin kostet die Kugel 1,10€ und aufwärts... 

Michpreise sind höher, Mindestlohn... da spielen viele Faktoren eine Rolle...

was 1,10 das ist unverschämt zu meiner zeit nur 60 cent

1
@tamoin

Als ich noch ein Kind war, hat eine Kugel 50 Pfennig gekostet.

1

Alle reden hier von früher :D es ist alles teurer geworden nicht nur die Eiskugeln! Heute ist ein Preis zwischen 0,80 - 1,20 € normal für eine Kugel. (Kommt auch auf die Größe der Kugeln an)

Die Milch ist teurer geworden und der Stundenlohn der Angestellten ist auch höher geworden.

Ausserdem ist 90 Cent doch noch günstig. Bei mir kostet eine Kugel 1,00 Euro oder in einem anderen Laden sogar 1,10 Euro.

das ist noch billig, es hat auch mit der Geldentwertung zu tun

Weil die Leute es auch zu dem Preis kaufen.

Und 60 cent ist auch schon viel.

In meiner Kindheit hat eine Kugel noch 50 Pfennig gekostet und anfangs glaube ich sogar nur 30 Pfennig.

Mit 90 cent bist du noch gut dran. In der Stadt bezahlen wir bis 1,20€ .

Angeblich sind die Preise der  Zutaten und Nebenkosten so viel gestiegen.

Ich habe früher auch nur 20 Pfennig bezahlt, pro Kugel.


In meiner Zeit hat die noch 10 Pfennig gekostet, für 20 Pfennig bekam man eine Tüte mit 2 Kugeln. ;-)

Tja, so ändern sich die Zeiten....


Ich erinnere mich an Zeiten da hat die Kugel 35 Pfennig gekostet

Reichspfennig?

2

Sicher wurde die Qualität verbessert.

bei uns 1.20

Nachfrage bestimmt den Preis

Ganz platt gesagt: Weil der Markt es hergibt.

Und 0,90 EUR/Kugel ist noch sehr günstig!

Was möchtest Du wissen?