Warum ist eine Aspirationspneumonie (Lungenentzündung durch Aspiration) rechts häufiger?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das liegt an der Anatomie, der rechte Hauptbronchus zweigt steiler ab als der linke Hauptbronchus, der Linke ist mehr abgeknickt, da die Herzspitze leicht nach links gerichtet ist. Aus diesem Grund gelangen aspirierte Fremdkörper oder ein zuweit vorgeschobener Endotrachealtubus bei der Intubation vorrangig in den rechten Hauptbronchus. 

Weil der linke Hauptbronchus stärker abknickt als der rechte. Links sitzt ja das Herz und braucht Platz.

Das bedeutet, alles was du in die Luftröhre bekommst, hat statistisch gesehen bessere Chancen, in den rechten Hauptbronchus zu geraten, weil der gerader ist.

Auch Fremdkörper findet man häufiger im rechten Hauptbronchus.

Ich glaube, das hat was mit der Anatomie der Lunge zu tun. Rechts ist der Bronchius steiler, dadurch können Fremdkörper eher rechts als links eindringen.

Nein, ich habe keine Quellenangabe. Aber ich glaube, dass ich das mal irgendwo gelesen habe.

Diese Krankheit entsteht am häufigsten durch Fremdköper in der Lunge oft durch erbrochenes, oder auch sonstige Fremdköper Moleküle. 

Auch Luft einatmen von Fremdkörper. (Reizung des Lungenflügels.)

Bley 1914

Was möchtest Du wissen?