Warum ist ein 'schlafender' Vulkan so gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

aus mehren gründen. ersten weil niemand weiß wann er ausbrichr und dann auch nicht wie heftig. oder in welchen richtung. oder um welche art eines Ausbruchs sich handelt.es gibt auch ausbrüche an den hängen eines vulkans. wenn eine stadt an diesem hang liegt und eine pyroklastische wolke odee strom entseht. das sind bis 600°heiße und sehr schnelle wolken aus vulkanischem schutt ,gröll, heißem schlamm giftigen gasen und lava kann diese stadt in weinigen minuten völlig zerstört. Auch wenn eine riesige Aschesäule aufsteigt manchmal über 30 km hoch und dann wieder zusammenbricht entstehen pryroklastischen ströme. es gibt sogar blitze in disem wolken weil sie sich durch rebung elektrisch aufladen. beim vesuv ist das alles schon passiert beinpompeji zum beispiel. in und dei vulkanasche ist scharf wie glas und giftig wen man sie einatmet. das kann lunge usw zerstören. je länger der vesuv schläft um so heftiger könnte die eruption werden. und heutzutage wären milionen menschen in neapel betroffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man bei einem aktiven Vulkan absehen kann, wann, wie oft und wie stark der ausbricht, sich der Druck auch regelmäßig entläd. Bei einem schlafenden kann es ohne genügende Vorwarnung zum Ausbruch kommen. Außerdem neigen Menschen ja dazu, sich sicher zu fühlen und zu nahe dran zu wohnen, bei einem aktiven nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man weiß nie genau , wann und wie stark er ausbricht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vllt. weil man nie richtig weiß, wann der vulkn ausbrechen könnte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil niemand weiss, wenn er ausbricht ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?