Warum ist ein pankreas-ca so gefährlich und inoperabel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Pankreaskarzinom gehört zu den aggressivsten Krebserkrankungen. Es wird meist viel zu spät entdeckt, und neigt dazu Metastasen (Tochtergeschwülste) im ganzen Körper zu streuen.

Ich hoffe, das ist eine rhetorische Frage. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angsthase4533
16.02.2016, 08:29

Ja ist es bin Medizinstudent und höre immer wieder das es der schlimmste und gefährlichste Krebs ist dicht gefolgt von Lungen ca

0

Es dauert schon mal recht lange bis die Symptome zu einem Arztbesuch führen. So kann sich das Karzinom weitläufig einnisten. Der aggressive Krebs wächst meist ohne Abgrenzung in die umliegenden Organe und Gefässe ein.

So wird er praktisch unheilbar, weil man die betroffenen Gewebe und die verzweigten Gefässe einfach nicht ganz entfernen kann. Siehe ...

http://medidesign.de/MediDesign/humamed/Seiten/anato056.html

lg mary

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Pankreaskarzinom erst sehr, sehr spät Symptome macht.

Nimm als Gegenbeispiel das Mammakarzinom: Die weibliche Brust ist der Diagnostik und der Therapie gut zugänglich. Man kann sie selbst abtasten, es gibt Ultraschall oder Mammographie. Karzinome können sehr früh entdeckt und behandelt werden, da sind sie möglicherweise noch kleiner als 0,5 cm.

Das Pankreas kannst du nicht abtasten, und Vorsorge-Untersuchungen gibt es auch nicht. Ein Pankreaskarzinom wächst jahrelang unbemerkt tief im Bauchraum vor sich hin. Erst wenn der Tumor so groß geworden ist, dass er die Gallengänge in Mitleidenschaft zieht, kommen die ersten Symptome.

Zu diesem Zeitpunnkt ist das Karzinom weit fortgeschritten und oft auch schon metastasiert.

Glücklicherweise gehört das Pankreaskarzinom zu den seltenen Krebsarten. Was natürlich kein Trost ist für diejenigen, die es bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?