Warum ist ein Gallium-Ion dreifach positiv geladen?

2 Antworten

Doch die "darunterliegende" Schale erfüllt die "Oktettregel " Die 3 Elektronen werden aus der 4. Schale abgegeben. Wie labman das schon
richtig gesagt hat.

Eine vollbesetzte Schale von 18 Elektronen ist stabil , weil ja die Besetzung  wie folgt ist:  10 3d +  6 3p + 2 3s

x = 2(n²)

x ist die Elektronenanzahl, n ist die "Schalennummer".

Schale Nr 1 dementsprechend 2 e-

Schale Nr 2 dementsprechend 8 e-

Schale Nr 3 dementsprechend 18 e-

Schale Nr 4 demenstprechend 32 e-

Es werden zwei 4s Elektronen und ein 4p Elektron abgegeben. In der äußersten besetzten Schale sind dann 18 Elektronen was auch stabil ist.

Aber warum ist das auch stabil? Handelt es sich um eine andere Konfiguration?

0

Kann mir mal bitte jemand die Begriffe: Oktettregel, freie und gemeinsame Elektronenpaare und Edelgaskonfiguration am Beispiel von Chlormolekül erklären?

Kann mir mal bitte jemand die chemische Bindung anhand der Begriffe: Oktettregel, freie und gemeinsame Elektronenpaare und Edelgaskonfiguration am Beispiel von Chlormolekül erklären?

...zur Frage

Kann mir jemand schnell und einfach den Unterschied zwischen der Oktettregel und der Edelgaskonfiguration erklären?

...zur Frage

Wieso sind Edelgase als einzige stabil?

...zur Frage

Reaktionsgleichung, Schwefeloxide

Hey Leute, Ich habe eine Frage. Wie kann Schwefeldioxid entstehen, also SO2, wenn Schwefel und Sauerstoff in der sechsten Hauptgruppe sind, also sechs Valenzelektronen haben und deswegen nur 2 Elektronen aufnehmen können, aber bei der Lewisschreibweise sieht man, dass Schwefel 4 Bindungen eingeht, also 4 Elektronenpaarbindungen hat. So wird die Oktettregel für den Sauerstoff erfüllt, da sie durch die zwei geliehenen Elektronen "voll" sind. Aber der Schwefel hat doch vier Verbindungen, hatte aber nur zwei freie Plätze frei, um die Oktettregel erfüllen zu können. Meine Frage ist, habe ich etwas falsch verstanden oder wieso ist die Verbindung trotz dessen möglich. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine. PS: es ist ein Nichtmetalloxid, falls es wichtig ist.

...zur Frage

Wie erklärt man die Bindung im Wasserstoffmolekül mithilfe der folgenden Begriffe : Oktettregel, freie und gemeinsame Elektronenpaare und Edelgaskonfiguration?

Kann mir mal bitte jemand die folgenden Begriffe im Beispiel beim Wasserstoffmolekül erklären : Oktettregel, freie und gemeinsame Elektronenpaare und Edelgaskonfiguration ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?