Warum ist die wissentliche Verbreitung von HIV an andere Mitmenschen kein Verbrechen mehr in Kalifornien?

HIV-Infographic_05.png - (Gesundheit, Sex, Medizin)

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Nein, dieses Gesetzentwurf ist unvernünftig. 100%
Ja, HIV-Infizierte sollten nicht anders behandelt werden. 0%

5 Antworten

Nein, dieses Gesetzentwurf ist unvernünftig.

Wie TomRichter schon schrieb ist es auch einen Gedanken wert über das verteilen der Grippeviren nachzudenken die jährlich mehr Menschen das Leben kostet. 

Aber abgesehen davon ist es dennoch für mich eine Straftat jemanden bewusst mit HIV zu infizieren und das in Unwissenheit des anderen. Wenn sich jemand anstecken lassen will, gibts ja auch, ist das was anderes.

Aber bewusst das Risiko eingehen, dass der andere sich anstecken kann finde ich strafbar. Und das sage ich auch als HIV positve.

Die Umfrage Auswahl ist übrigens schwachsinnig und undurchdacht. 

Eigentlich müsste man JA ankreuzen, denn der zweite teil, "HIV positive sollten nicht anders behandelt werden"  korrekt ist. 

Das hat aber nichts mit dem eigentlichen Thema zutun. Klar sollten HIV positive genauso behandelt werden wie HIV negative. Sind schließlich auch nur Menschen. Das heißt aber nicht, dass man als HIV positiver wissentlich jemanden anstecken darf. 

Das sind zweierlei Dinge die man nicht zusammen in einen Topf werfen kann. 

Gruß

eure Maxie

HIV positive sollten nicht anders behandelt werden

Ich hätte es anders formulieren sollen. Ich meinte damit nicht, das man HIV positive wie Menschen zweiter Klasse behandeln soll. Ich meinte es eher im Kontext des eigentlichen Themas.

0
Nein, dieses Gesetzentwurf ist unvernünftig.

Dieser Gesetzentwurf ist unsinnig. Selbst wenn man einem anderen nach dem Sex nur sagt, dass man positiv sei, ohne dass man es wirklich ist, erfüllt das bereits den Tatbestand der Körperverletzung. Denn bereits die existenzielle Angst bis zum Ergebnis eines Tests ist eine ernsthafte psychische Verletzung, die auch als Körperverletzung gewertet werden muss.

Vielleicht ist es ja einer der Gründe in Kalifornien, dass eine Behandlung heute HIV so unterdrückt, dass die Viren a. nicht mehr nachweisbar sind und b. vermutlich auch nicht mehr ansteckend sind.

Egal, in jedem Fall muss dem Gesunden die Chance gegeben werden, ob er das Risiko auf sich nehmen will oder nicht, indem man ihn vor dem Sex aufklärt.


Tja, warum isr es hierzulande nicht strafbar, seine Erkältungs- oder Grippeviren in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Büro zu verbreiten?

Das bringt mehr Leute um und verursacht mehr Kosten, als vorsätz,iche HIV-Verbreitung.

Was möchtest Du wissen?