Warum ist die Türkei sehr streng mit dem Thema <Armenien-Resolution>? Hat die Regierung in De Angst vor der Türkei?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sowohl Merkel als auch Seibert haben deutlich klar gestellt, dass sich die Bundesregierung nicht von der Resolution distanziert. Diese bleibt nach wie vor bestehen.

Es wurde aber darauf hingewiesen, dass es eine Resolution des Bundestages war und nicht der Bundesregierung und das diese rechtlich nicht bindend ist - auch das war vorher jeden bekannt und nichts neues. Übertrieben fand ich aber, dass Seibert das mehrfach so betonte und so der Eindruck entsteht, die Bundesregierung würde nachgeben.

Allgemein wird das als Völkermord an den Armenier angesehen. Gegenüber dem Holocaust an den Juden gab es aber vereinzelte Kampfhandlungen während des 1. WK zwischen Armenien und dem Osmanischen Reich. Das ändert aber nichts daran, dass es weltweit als Völkermord angesehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
05.09.2016, 07:01

Ich frage mich nur, warum sich der Bundestag überhaupt mit diesem Thema beschäftigte ? Die Merkel hat im TV verkündet, dass diese Resolution keine rechtliche Grundlage hätte. Auch wenn das vorher schon bekannt war, warum ging man dieses Thema überhaupt an und erklärt nun nochmals, was diese Resolution wert sei. Haben die in Berlin denn keine andere Baustellen, bei denen es sinnvoller wäre abzustimmen, als über dieses Thema.

0

Es besteht kein Anlass sich vor der Türkei zu fürchten.

Ich verweise dazu nur auf den Kniefall Erdogans vor Puttin.

Die Türkei hat nicht nur an den Armeniern Unrecht vollzogen. Ob es nun Kurden, Griechen, Zyprioten oder insbesondere christliche Gruppen sind, da gibt es noch viel an Aufarbeitungsarbeit zu leisten.

Dies scheut die Türkei, da mit der Aufarbeitung Ansprüche, unter anderem auch Gebietsansprüche, entstehen werden.

Aus diesem Grund verweigert die Türkei Schuldzuweisungen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die tüken können mit der resulution für völkermord angeklagt werden. dadurch könnte sie zb zu zahlungen verurteilt oder länder oder dinge zurüggeben müssen die sie gestohlen oder einbehalten haben. ähnlich wie wir in deutschland, wir zahlen auch noch für dinge aus dem 2. weltkrieg obwohl von den verantwortlichen so gut wie keiner mehr lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Armenien-Massaker gab es wirklich; das ist belegt.

Das Zurückrudern der Bundesregierung zu diesem Thema nach der vor einigen Wochen gefaßten Bundestags-Resolution hat politische Gründe.

Diplomatie ist eine Kunst. Wenn sie unglaubwürdig oder lächerlich wirkt, ist es keine Diplomatie mehr, sondern Stümperei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso hat die deutsche Regierung Angst vor der Türkei?

Offensichtlich macht sich vielmehr die türkische Regierung alleine schon wegen einer Resolution ungehemmt in die Hose...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?