Warum ist die Trauerrede im Islam verboten und warum könnte diese dem Toten sogar schaden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil das Totengebet dies nicht vorsieht. Es ist in der Sunnah nicht überliefert, dass eine Trauerrede bei der Beerdigung gehalten werden soll. Und eine Trauerrede einzuführen wäre eine Neuerung(Bida) und ist damit verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Toten sind eigentlich nicht tot. Vielleicht deshalb. Sie kriegen alles mit was auf der Beerdigung alles erlebt wird. Weinen undso ist ja auf der Beerdigung nicht vermeidbar. Für den Gestorbenen ist das eine Qual, wenn jemand in der Nâhe für ihn weint. 

Aber eine Trauerrede ist ja eigentlich auch quasi eine Abschiedrede... Also für den Toten schaden, würde es glaub ich nicht... Wie schon im.unteren Kommentar erwâhnt wurde diese Aussage ist eine Neuerung (Bid'at).

Eine Trauerrede ist ja nichts Böses. Man hâlt die Rede für das Andenken für den Gestorbenen..

Aber eine gute Frage! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suesstweet
17.03.2016, 14:41

Für die Fehler entschuldige ich mich :)) hoff dass es trotzdem verstândlich ist..

0
Kommentar von kurdin23
17.03.2016, 18:26

Es ist j so die machen ja im Grab Hölzer drauf nhhh erst wenn man aufersteht und den Kopf drauf schlägt ist man erst richtig Tod. Man bekommt alles mit bist dahin

0

Der Prophet, Friede und Segen auf ihn, hat Aisha damit beauftragt, ihren Vater Abu Bakr die Totenpredit abhalten zu lassen. Tatsächlich gehalten wurde sie allerdings von Ömer.

Auf Nachfrage wieso sie das getan hatte, antwortete sie , dass wer immer nach den Propheten die Prdeigt halten würde, vom Volk gehasst werden wird. Besser Ömer als ihr Vater.

Und so wurde Abu Bakr zum ersten der Kalifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo hast du bitte sowas gehört 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?