warum ist die spannung am ende einer elektrischen leitung kleiner als am anfang?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

weil jeder elektrische leiter mein Widerstand ist und Spannung das Produkt aus Storm und Widerstand.

nehmen wir mal eine 50 Meter Kabeltrommel (1,5 mm²) hin und zurück macht das 100 m Kupferdraht (1,5 mm²)

nach R = q * l / A ergibt das einen Widerstand von etwa 1,2 Ohm. wenn jetzt 10 Ampere durch das Kabel fließen, verringert sich die Spannung zwischen den beiden Kontakten an der Kupplung um den Wert von etwa 12 Volt.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Leitung einen Widerstand hat. Stell dir die Leitung als eine Reihe kleiner Widerstände vor an denen jeweil eine Spannung abfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Elektronen einen weiten Weg zurück legen , ist wie mit einer wasserleitung, je länger der Schlauch desto geringer wird der Druck am Ende, ist zwar nicht fachlich aber anhand des Beispiels habe ich es mal gehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiwien22
07.03.2017, 08:20

Die Elektronen legen nur sehr kleine Distanzen zurück. Sie bewegen sich "typischerweise" mit mm/sec.

0

Weil die elektrische Leitung einen elektrischen Widerstand hat an dem Spannung abfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qazim06
06.03.2017, 23:18

Nun zu ner anderen frage: stimmt es das der elektrische wiederstand größer wird wenn die länge der leitung gering ist und wenn der querschnitt der leitung größer ist?

0

Was möchtest Du wissen?