warum ist die Selbstmord rate in der Bundeswehr so hoch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Selbstmordrate in der Bundeswehr ist nur unwesentlich höher als in der übrigen Gesellschaft.

Vielen gehen zur Bundeswehr weil sie denken das sich dann ihr Leben zum besseren wendet. Oft ist das so, einigen müssen aber erkennen das das Problem nicht an ihrer Umgebung sondern an ihren liegt.

Da finden sie dann halt keinen Ausweg mehr.

Mit der BW hat das nur am Rand zu tun.

Schau dir mal auf Youtube Bundeswehr Raps an. Die ehemaligen Soldaten berichten vom Alltag.

Mit der Zeit hinterfragst du alles. Ich zitiere "110 Euro pro Tag sind nicht der rede Wert". "es sagt mir TÄGLICH, Gib dein Leben auf". 

Du siehst schreckliche Dinge, hinterfragst alles und hast damit zu kämpfen. Du siehst wie Kinder verhungern, gefoltert werden oder andere schlimme Dinge. Irgendwann geht dir das einfach nicht aus dem Kopf.

Weitere Punkte auf dieser Liste wären wohl wachsener Druck und Erwartungshaltung durch herrschende Rollenbilder/Klischees in diesem Berufsfeld (Du willst ja nicht das dich irgendjemand von den Kameraden oder ausserhalb als schwach ansieht wenn sich solche Probleme bemerkbar machen man ist schließlich Soldat.) Und mit daraus resultierende fehlende Anlaufstellen und damit meine ich nicht das es keine entspechenden psychologisch betreuenden Angebote beim Militär gibt aber die werden wohl kaum wahr genommen eben so wenig wie sich entsprechende Leute Kameraden oder Vorgesetzten anvertrauen werden (s.o.).

Und woher nimmst du diese Annahme?

Gibor991 23.02.2017, 23:02

auf der webseite der bundeswehr

0
Dracn 23.02.2017, 23:12
@Gibor991

Da steht keine Selbstmordrate, sondern nur absolute Zahlen.

Deutschlandweit gibt es jährlich eine Selbstmordrate von etwa 0.00012, in der Bundeswehr liegt sie etwa bei 0.00016.

Sie ist also nicht viel Höher als im Rest Deutschlands, Gründe könnten natürlich im Einsatz gemachte Erfahrungen sein.

1

Etwas das ich dazu beitragen möchte, ein Freund von mir, Name möchte ich nicht nennen, ist aber jetzt noch minderjährig will später nur zur Bundeswehr "um" sich umzubringen was schockierend ist.

ponter 24.02.2017, 08:28

Bei allem Respekt aber das hört sich etwas skurril an.

Zum Einen sollte er sich mal professionelle Hilfe, wenn er laufend über Suizid nachdenkt. Zum Anderen muss er aus diesem Grund nicht in die Bundeswehr eintreten.

Es wird sich wohl auch kaum einer zum Militär melden, der von vornherein auf Suizid aus ist.

0
Youareme 24.02.2017, 10:00

Die Person sieht das halt so, habe ihr gesagt ich finde es selbst doff, aber was will man einem Teenager sagen der davon überzeugt ist.

0

Zu den Zahlen:

https://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/start/gedenken/todesfaelle_in_der_bundeswehr/


Denke allerdings weniger dass es mit den kasernen als mit den konfrontierten Situationen zu tun hat 

Lg

Gibor991 23.02.2017, 23:08

erschreckend oder?

0
TwitterHilfe 23.02.2017, 23:10
@Gibor991

Hatte tatsächlich zumindest vermutet dass die Rate mittlerweile ähnlich wie die Tode im Einsatz deutlich stärker zurückgegangen wäre und nicht eher stabil ist seit einiger Zeit 

0

Was möchtest Du wissen?