Warum ist die Querflöte ein Holzblasinstrument?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ursprünglich waren alle Flöten aus Holz, deshalb werden auch alle Flöten zu den Holzlasinstrumenten gerchnet; selbst wenn das heute bei Querflöten nicht mehr der Fall ist.

Die Querflöte wird tatsächlich zu den Holzblasinstrumenten gezählt. Dafür gibt es verschiedene Begründungen:

  • sie war früher aus Holz
  • die Blasinstrumente werden nach der Art und Weise der Tonerzeugung kategorisiert. Bei den Blechbläsern wird der Ton immer mit den Lippen erzeugt. Theoretisch braust du hier zur Erzeugung des Tons also das Instrument gar nicht, sondern nur für den Klang und die Tonhöhe. Die Holzbläser sind noch weiter aufgeteilt. Da gibt es solche, bei denen ein Rohrblatt oder ein Doppelrohrblatt (aus Holz/Schilfrohr) zum Schwingen gebracht wird (so entsteht dann der Ton). Hierzu zählen Saxophon, Klarinette, Oboe Fagott etc. Und dann gibt es noch die Flöten. Hierzu zählen u.a. die Blockflöte und die Querflöte. Hier entsteht der Ton, da die Luft über eine Kante gebrochen wird. Tipp: Puste mal in eine Flasche, das ist das gleiche Prinzip. Die Meisten Flöten sind auch aus Holz. Die aller ersten Flöten waren jedoch vor tausenden Jahren aus Knochen. Zusammenfassend: Bei den Blechbläsern machst du den Ton mit den Lippen und bei den Holzbläsrn macht das Instrument (Mendstück) den Ton.

Erstens befindet sich im Mundstück ein Korken, den man möglicherweise sehen kann, wenn man die Kappe am oberen Ende herausdreht. Allerdings sollte man dann nicht gegen das Metallstäbchen kommen, weil man die Flöte dann verstimmt. Ein Freund hat mit erklärt, dass Flöten, Klarinetten etc. Holzblasinstrumente sind, weil die mehrere Löcher haben, aus denen die Töne herauskommen, also die Luftsäule geteilt wird. Bei Blechblasinstrumenten z.B. Trompete, Posaune, gibt es nur ein Loch und die Luftsäule wird nicht geteilt. Darum ist auch z,b, das Alphorn ein Blechblasinstrument, obwohl es aus Holz ist.

Querflöte üben in neuer Wohnung mit Blockade?

Hallo zusammen, ich spiele seit mehreren Jahren Querflöte und übe nun auch für eine wichtige Prüfung. Allerdings habe ich mich in den letzten Jahren beim Üben immer mehr isoliert, d.h. Ich habe irgendwann nur noch (laut) geübt, wenn ich ganz alleine Zuhause war (auch ohne Eltern etc.). Ich wohne etwas außerhalb, deswegen haben wir auch keine Nachbarn und somit konnte mich auch niemand hören. Keine Ahnung, warum ich mir diese Blockade "angeeignet" habe, ich habe sonst eigentlich kein Problem bei Vorspielen etc. :/ Auf jeden Fall krieg ich mir das nicht mehr abgewöhnt und wohne seit einigen Wochen in einer anderen Stadt. Dort habe ich dann Nachbarn. Nun traue ich mich aber noch nicht so wirklich, laut zu üben, was aber total essentiell ist, da ich gerade im Bereich Tonbildung und Ausdruck noch viel an mir arbeiten muss und es deswegen nicht reicht, wie bisher als Notlösung einfach nur ganz leise/ohne Ton die Technik/Fingerläufe zu üben. Vorallem soll ich auch kräftiger und mit mehr Leidenschaft spielen, was für mich eigentlich gar nicht möglich ist, da mich dann meine Nachbarn ja garantiert hören. Zum einen ist jetzt mein Problem, dass ich eben neu bin und die Nachbarn gar nicht kenne und sie auch in dem Fall nichts von meinem Flötenspiel wissen und zum anderen ist mein viel größeres Problem meine Übeblockade, die ich selbst gar nicht nachvollziehen kann. Wie könnte ich diese wegkriegen? Und habt ihr Ideen, wo bzw. wie man vielleicht noch üben kann, ohne "Angst" zu haben, dass jemand mithören könnte? So eine Möglichkeit müsste es ja geben, zumal ich evtl. ab nächstem Jahr Querflöte studieren werde und dann vermehrt üben muss und das dann ggf. auch für die Nachbarn störend werden könnte. (Bisher übe ich hauptsächlich Technik und co. In der neuen Wohnung, höre mir Aufnahmen an und mache mir Notizen und übe dann laut, wenn ich bei meinen Eltern Zuhause bin und diese nicht da sind (wie vor dem Umzug). Entschuldigung für den etwas langen und vielleicht etwas kompliziert verfassten Text, aber ich hoffe, ihr versteht trotzdem meine Problematik und könnt mir helfen. LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?