Warum ist die Narzisse nach einer Sagengestalt benannt, die sich in ihr eigenes Spiegelbild verliebte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Name leitet sich vom griechischen νάρκειν (narkein) ab, was betäuben bedeutet, die in Griechenland wachsende Dichternarzisse besitzt nämlich einen intensiven und betäubenden Duft. Die Römer haben den griechischen Namen als narcissus übernommen, woraufhin später die deutsche Narzisse entstand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mehrere Varianten der Sage, darunter auch folgende:

Nachdem Narziss sich in sein eigenes Spiegelbild verliebt hatte (ohne zu wissen, dass er es selbst ist), konnte (oder wollte)  er sich nicht mehr von der Stelle entfernen, wo er der geliebten Person nahe war; nach seinem Tod schlug er Wurzeln und verwandelte sich in eine Blume, die nach ihm "Narzisse" genannt wurde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon "ghostwriter" schrieb, gibt es verschiedene (um nicht zu sagen: -zig) Varianten um Narcissus / NarKissos !

Er blickte ins Wasser, sah dort sein Spiegelbild und war nicht mehr fähig, sich von diesem zu lösen. Er legte sich daneben, bis er starb. Sein Leichnam wurde in eine Blume verwandelt.

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Narcissus betörte sich an sich selbst auf betäubende Weise, denn er nahm nix von seinen Mitmenschen war, so selbsttrunken zeigte er sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?