Warum ist die Luft Nachts so erfrischend?

8 Antworten

Hier schreiben einige über die Kälte aber ich denke das ist nur einer von vielen Faktoren. Besonders wichtig zu beachten finde ich den Fakt, dass tagsüber viel Staub und Schmutz aufgewirbelt wird, dass Autos die Luft verpesten etc. - in der Nacht eben nicht. Außerdem regnet es manchmal, das macht die Luft noch einmal frischer. Besonders wichtig ist auch, dass durch das fehlende Licht und den fehlenden Lärm unsere anderen Sinne geschärft sind: also riechen, fühlen und schmecken - wir erleben die Luft plötzlich viel intensiver und anders als sonst - weil beispielsweise auch das Fühlen (der sanfte kalte Wind auf der Haut) bewusst wahrgenommen wird.

Geht mir genauso. Bin gerade unterwegs und denke, es liegt daran, dass Nachts weniger los ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Weil mit sinkender Temperatur der Sauerstoffgehalt zunimmt und Nachts nicht so viele Abgase freigesetzt werden.

Nachts ist es halt kälter als draußen.

Und nach Regen ist das meistens noch mehr.

das ist doch ein gerücht, gegen kälte helfen hohe stiefel, die sind wärmer als braune.

0

Weil sie kalt ist.

Was möchtest Du wissen?