Warum ist die Linkspartei eine schlechte Partei?

15 Antworten

Die Linke ist sozialistisch oder zumindest keynesianisch. Da das GG keine bestimmte Wirtschaftsform vorschreibt, ist dies nicht verfassungsfeindlich.

Die Linke ist eher die SPD der 70er Jahre, deshalb harmlos und durchaus realistisch.

ich muss sagen, dass mir die Diskussion sehr merkwürdig vorkommt. Wie kann jemand das wählen, was in einem Forum steht. Informiere dich doch lieber auf den offiziellen Seiten der Parteien und mach dir ein eigenes Bild, außerdem hat die Partei "Die Linke" nicht viel mit SED zu tun. Auch wenn ich persönlich nicht für die Linken bin muss ich zugeben, dass "Die Linke" aus demokratischen Sozialisten besteht.

Ich finde jeder sollte seine eigene Meinung haben. Aber die Linkspartei ist meiner Meinung nach nicht gerade politiktauglich. Sie versprechen, wollen tun und reden um den heißen Brei herum. WIE sie aber an die verschiedenen Aspekte rangehen wollen, wird nicht gesagt und somit finde ich keine ihrer Aussagen oder Versprechungen sinnvoll oder Wahr-/geschweige denn Ernst zunehmen.

Was ist Linksradikalismus genau?

Hallo Community, Wir hatten heute in der Schule eine Diskussion, in der es um die politischen Ausrichtungen links und rechts ging. Es ging dann hauptsächlich darum wie schlimm rechts ist und manche meinten auch rechts ist nur schlimm wenn man Rechtsradikal ist und, dass es bei Linksradikalismus das selbe gilt, aber als dann jemand gefragt hat, wie sich Linksradikalismus auswirkt wusste niemand so richtig bescheid. Klar manche haben was von Kommunismus und vor allem von der DDR gesprochen aber das kam mir auch nicht zu 100 % stimmig vor. Also wenn jemand eine Meinung hat bitte abgeben. Aber bitte bedenken dass das ein sehr sensibles Thema ist Im Vorfeld schon mal Danke :)

...zur Frage

Ist spiegeltv eher links oder rechts?

Wie ist die politische Orientierung von denen

...zur Frage

Ich will eine Partei gründen! Mit der Hilfe des Volkes.

Hallo,

Ich möchte später eine Partei gründen und mache mir schon mal Gedanken. Ich bin sehr unzufrieden mit der momentanen politischen Situation. Ich möchte gerne Eigeninitiative ergreifen und ich bin mir sicher das ich die Unterstützung einiger Menschen erhalten werde.

So, natürlich möchten viele bestimmt wissen, wie mein Programm aussieht Teile des Programms:

  • GEZ abschaffen bzw. jeden selbst die Entscheidung überlassen / höhe variieren
  • Mitbestimmung des Öffentlichen Programmes- "Ich wäre für mehr Bildung, Aufklärung ect. - weniger Gottschalk und Co. ( Nicht weil ich was gegen ihn habe, aber sie kosten sehr viel Geld und ihr Programme besitzen nicht das beste Konzept."
  • Verstaatlichung von Krankenhäusern ect.

  • Abgeordnete.. ect. dürfen keinen neben Tätigkeiten bzw. Extra Geld in der freien Wirtschaft annehmen / Wegfall der Nebeneinkünfte , als ausgleiche Diäten erhöhen.

  • Freier Internetzugang für alle/ schnelleres Internet in einigen Gebieten.
  • Mehr Demokratie durch Abstimmungen im Internet. Das Volk soll entscheiden. Ähnliches Prinzip wie im Zukunftsdialog, bloß bessere Technik und bessere Kommunikationen sollen ein besseres Ergebnis erzielen. "Gesetze ect. sollten vom Volk ausgehen. "

  • Bildungswesen reformieren. Einheitliches Bildungssystem.

  • Schulpflicht abschaffen/ Schulrecht einführen
  • Hauptschule Abschaffen bzw. 2 gegliedertes System.
  • Lernziele anstatt Lernpläne. Politik in der 3 Klasse einführen, Religion abschaffen und die Unterrichtszeit sinnvoll gestalten. Mehr Aufklärung im Unterricht.
  • Investitionen in die Bildung und Gebühren abschaffen.
  • Lehrer Kontrollen unterziehen.

  • Rechtssystem verändern

  • Spitzensteuersatz erhöhen und gleichzeitig die Mitte entlasten, so das kein Verlust entsteht.
  • Erbschaftssteuer verändern/ Vermögenssteuer.
  • Diskriminierung Verringern

  • Gesundheitssystem reformieren / Man darf kein Geld mit dem Leid anderer verdienen.

  • Kapitalistisches System verändern.
  • Weniger Bürokratie
  • Weniger Krankenkassen.

  • Weniger Subventionierung.

  • Keine Fördergelder nach China.
  • Atomwaffenfrei (USA)

  • Gemeinsames Verständnis , Multikulti ja, aber Verfremdung nein.

  • Religionen (z.B. der Islam) ect. dürfen kritisiert werden! Man darf nicht alles erlauben!
  • Das Grundgesetz der Zeit anpassen.
  • Mehr Verantwortung. ( z.B. Beamtet oder Bürgermeister müssen haften wenn man dem deutschen Volk schaden anrichtet, "Schwarzes Steuer Buch")
  • Finanzsystem reformieren , Zinssystem ect. Vermögen gleichmäßiger verteilen.
  • Weniger Grün denken , mehr realistischer

So das waren einige Kurze Punkte, die ich jetzt natürlich nicht ausführlich beschrieben habe. Aber darum geht es ja auch nicht. Ich möchte nicht alleine entscheiden. Wie kann ich sowas umsetzen? Eine Partei gründen und die nötigen Anhänger finden, habt ihr einen Rat für mich? Würde mich sehr freuen.

Danke

...zur Frage

Ist die Linkspartei liberaler als die FDP #Impfpflicht?

Die FDP setzt in ihrem neuen Programm auf eine ImpfPFLICHT, die Linkspartei hingegen auf Freiwilligkeit. Ist die FDP noch liberal und hat die Linkspartei diese bereits überholt, was die Freiheit des Individuums angeht?

Das gleiche bei der doppelten Staatsbürgerschaft. Die FDP möchte diese Entscheidung nach drei Generationen entziehen, die Linkspartei nicht und setzt erneut auf Freiwilligkeit - die FDP auf Pflicht.

...zur Frage

Warum wollt ihr nicht die Linke Wählen?

Wenn man sich das Programm der Linkspartei anguckt im vergleich frag ich mich wie man andere noch Wählen kann / Sie wollen ein 10-12 euro Mindestlohn + Grundeinkommen und Hohe Steuern für Reiche ist doch Legitim.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?