Warum ist die League of Legends Community so toxic?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde, die LoL-Community geht eigentlich. Bin durch Overwatch aber abgehärtet. Seit Season 5 gehts da ordentlich ab (da werden Games gethrowet, weil ein einzelner Spieler Off-Meta gepickt hat und die Meta wird in diesem Fall von Pro-Spielern vorgegeben und überall unter Grandmaster ist es scheißegal, welchen Helden man spielt). Es gibt einen Support in Overwatch, der sogar viable ist, aber weil sich vor ein paar Wochen mal ein Pro-Spieler negativ über den geäußert hat, kriegen jetzt alle Mains einen Shitstorm ab und Spieler throwen Ranked-Games, nur weil jemand diesen Helden maint (er muss ihn nicht mal in diesem Spiel gepickt haben), weil "diese Spieler es nicht verdient haben, zu gewinnen".

Den letzten Satz fand ich ja zu geil xD. 

0

Von meiner Erfahrung her kann ich sagen, dass die meisten Spieler aggressiv werden, weil sie von vier anderen Mitspielern abhängig sind und so eigentlich nichts dafür können, wenn andere schlecht spielen und reinfeeden und sie so verlieren.

Daher kommt meistens der Frust und die Aggressivität auf die Teammitglieder.

Weil wirklich jeder denkt, dass er der Pro Gaming Master 3000 ist und nur die Mates an allem schuld sind :D

Aber seien wir mal ehrlich. Es sind immer die Mates.

Es ist immer der Jungler oder der Supp. Kudos an die Spieler die sich diese Rollen zumuten :'D. 

0

Was möchtest Du wissen?