warum ist die Katze schwanger, obwohl der Kater kastriert ist?

19 Antworten

Wenn man ein Katzenpärchen als reine Hauskatzen hält, sollten entweder beide zur gleichen Zeit kastriert werden, oder immer zuerst das Mädel, denn Kater sind noch bis 6 Wochen nach der Kastra zeugungsfähig. Sollten Deine Katzen Freigänger sein, findet jeder unkastrierte der Nachbarschaft Deine Katze, falls sie in rolligem Zustand draussen rumläuft.

Evtl. kannst Du Deine Katze noch kastrieren lassen, denn wenn die Trächtigkeit noch nicht lange andauert, wird sie in dem Fall auch keine Babies bekommen. Vielleicht redest Du mal mit dem Tierarzt.

Tja, hättet ihr mal die Katze zuerst kastrieren lassen. Denn der Kater ist noch bis zu 6 Wochen nach der Kastration zeugungsfähig. Das solltet ihr nachdem die Kleinen selbstständig sind aber unbedingt nachholen. Denn die Rolligkeit ist sehr belastend für die Katze und man sollte ihr das ersparen, mal abgesehen vom unerwünschten Nachwuchs.

die katze kastrieren, sollte eh geschehen. geht auch jetzt noch... nennt sich ausräumen.

wenn die katze freigang hat hat sie sich woanders nen kater gesucht.

der kater kann bis zu 6 wochen nach der kastra noch erfolgreich decken, dewegen kastriert man meist eig beide beteiligten um unfällen vorzubeugen.. und der katze zuliebe :) rollig sein ist doof

wenn die Katze eine Freigängerin ist dann erübrigt sich die Frage, sie hat einfach eine anderen kater herangelassen. selbst wenn beide ein Paar sind schielsi das nicht aus daß die Katze mit einem andren Kater anbändelt. oder der Kater hat es noch vor der Kastration mit der Katze gepaart. Katzrn die freigänger sind sollten immer kastriert bzw sterilisierz werden

das kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht hat er die Katze gedeckt als er noch nicht kastriert war. Ich weiß dass zumindest die Hormonumstellung nach der Kastration noch einige Wochen dauert bis der Kater auch "weiß" dass er quasi kein richtiger Kater mehr ist. Zwar werden die Hoden bei der Kastration entfernt, aber ob da irgendwo in der "Leitung" noch zeugungsfähige Samen sind die er kurz nach der Kastration dann bei deiner Katze "angewendet" hat, weiß ich nicht. Manche Kater haben auch einen sogenannten Schlupfhoden, der nicht direkt im Hodensack hängt sondern quasi im Bauchinneren zu finden ist. Ich nehme aber mal stark an, dass der Tierarzt schon beide Hoden entfernt hat...

Und ansonsten, wenn die Katze nicht nur euren Kater trifft sondern auch andere, weil im Haus oder in der Nachbarschaft, sofern sie Freigängerin ist, dann kann es natürlich auch irgend ein anderer Kater gewesen sein...

Was lässt sich wo machen? Die Katze ist schwanger, lasst sie ihre Babies bekommen und sorgt für eine gute Vermittlung der Kitten (aber erst nach der 12. Lebenswoche bitte) und lasst dann auch eure Katze kastrieren. Dann kann definitiv nichts mehr passieren.

Alles Gute!

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?