Warum ist die Kapazität bei Computern nicht bei 1GB sondern bei 1024 MB (einfach erklärt)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Speicher wird mit unterschiedlichen Verfahren angegeben und berechnet.

Bei Festplatten beziehen sich die Angaben auf das Dezimal System und die Angaben werden mit 10^x angegeben. Bezeichnung der Kapazitäten sind dann entsprechend dem für uns normalen Umgangswortlaut benannt: Kilobyte;Megabyte;Gigabyte usw. In der Parxis bedeutet das das eine Festplatte mit 1Terabyte eine Kapazität von 1^12 (1.000.000.000.000) Byte hat.

Bei Arbeitsspeicher beziehen sich die Angaben auf das Binärsystem und die Angaben werden mit 2^x angegeben je Schritt sind das +10 beim Exponenten

Also Kilo = 2^10

Mega = 2^20

Giga = 2^30 usw Byte

Jedoch ist hier die Bezeichnung lt. IEC eine andere

Kilo=Kibi Mega=Mibi Giga=Gibi usw.

Das ist bei Arbeitsspeicher deshalb anders, weil der Computer selbst ja auch nur mit dem Binärsystem arbeitet und die Adressleitungen (zum Ansprechen des Arbeitsspeichers) nicht einfach ins Leere laufen können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Byte#Bedeutungen_von_Dezimal-_und_Bin.C3.A4rpr.C3.A4fixen_f.C3.BCr_gro.C3.9Fe_Anzahlen_von_Bytes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thomsue 21.04.2016, 09:56

Speicher ist Speicher, und immer binär!

1gb wird halt umgangssprachlich verwendet, es gibt auch kein 3000er DSL.

1
bcords 23.04.2016, 15:58
@thomsue

Immer diese Klug...shieter, vielleicht mag ich mich etwas unglücklich ausgedrückt haben aber im Kern der Sache, sollte der Grund warum anders berechnet wird ersichtlich sein.

0

Normalerweise wird bei Computern die Kapazitäten ebenfalls in Farad angegeben.

Das was du meinst ist mit den verschiedenen Zahlensystemen begründet. Das Dualsystem und das Dezimalsystem.

Hintergrund ist, dass im Grunde PCs nur zwei Zustände kennen: an und aus oder 1 und 0. Dieser Zustand wird in einem Bit angegeben. Das ist die kleinste Einheit. 8 Bit sind ein Byte oder im Dualsystem 2^3 Bit.

Es gibt zwar seit 1996 einen neuen Binärpräfix, der den Feld-Wald-und-Wiesen-Computerbesitzer eigentlich mehr verwirrt als er ihm hilft.

Auf die schnelle kann keiner nun genau sagen, wieviel Mebibyte nun in Kilobyte sind. Wenn dann noch Bit und Byte verwendet werden ist's ganz aus.

Insgesamt ist das aber alles nicht so schlimm, da man für den alltäglichen Gebrauch eigentlich fast nur ungefähre Angaben benötigt. Da reicht es schon ob man im Kilo-, Mega-, oder Terabereich ist. Im Terabereich reden wir da von einer Ungenauigkeit von knapp unter 10%. Also für den normalen Gebrauch genau genug.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thomsue 21.04.2016, 10:00

Farad?

Erzähl mal bitte 🤔

1
ralphdieter 21.04.2016, 10:30
@thomsue

In Farad (F) wird die Kapazität von Kondensatoren gemessen. Realistische Werte liegen zwischen 1pF und 10mF.

0
qugart 21.04.2016, 10:31
@thomsue

Okay, man kann die auch in J/K angeben. Oder in Ah. Oder auch in Byte.

0
thomsue 21.04.2016, 13:18

Okay, man kann die auch in J/K angeben. Oder in Ah. Oder auch in Byte.

😳 Byte ist Byte und Ah bzw. J/K hat damit absolut nichts zu tun. Keine Ahnung, was du uns damit sagen willst ... Du vergleichst Äpfel mit Birnen

Erkläre es mir bitte!

0
thomsue 21.04.2016, 13:18

Wir reden doch hier ausschließlich von Speichern!?

0

Hi, es hat sich irgendwann mal durchgesetzt dass man bei Byte auf die mathematischen Definitionen pfeift und stattdessen Zahlen an die Architektur anpasst. Ein Bauteil mit 1000 Byte gibt es einfach nicht weil ein Byte aus 8 binären Bits besteht und man deshalb den Speicher nur in 2^x (2 hoch x) Schritten erweitern kann. 

2^8 sind zB. 256, 2^9 = 512, 2^10 = 1024, 2^11 = 2048 usw 

Das bedeutet eine 0en und 1er Kette mit 8 Stellen kann zB. maximal 256 Zahlen (0-255) darstellen was dir vielleicht bekannt vorkommt! (ASCII Code)

Da 1024 am nächsten an der 1000 ist hat man sich dazu entschlossen das für die Einheiten zu verwenden. Also 1024 Byte sollten ein Kilobyte sein. Dementsprechend sind dann auch 1024 Kilobyte ein Megabyte und so weiter. 

Es war glaube ich Anfang der 2000er als den Mathematikern der Kragen geplatzt ist und sie nach einer Einheit-Reform anfingen zu schreien.

Da ein Kilo überall anders für 1000 und Mega für 1000.000 steht, hat man eben Kibi-, Mebi-, und Gigi-Byte eingeführt. Ein Kibibyte sind 1024 Byte. Soweit ich weiß werden die neuen Einheiten wenn überhaupt nur in Fachkreisen verwendet und sind nie wirklich an die Öffentlichkeit gedrungen. Wobi ich muss dazu sagen ich hab schon öftern Speicher mit der Angabe GiB gesehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thomsue 21.04.2016, 09:59

👍

0

Ein Computer kennt nur die Zustände "1" und "0" bzw. "Strom fließt" und "Strom fließt nicht". Das sind also zwei Zustände.

Alles im Computer baut auf diesen zwei Zuständen auf. Daher ist es nur möglich, 2 als Basis und eine bestimme Zahl als Exponent zu haben, also 2^x. In diesem Fall sind es nicht 1GB mit 1000MB sondern 1024MB, weil es auf 2^10 basiert.

Man sollte noch ergänzen, dass die Hersteller von Datenspeichern (leider) nicht auf 2^x aufbauen, sondern bei 1GB sind es wirklich nur 1000000000 Bytes statt eigentlich 1073741824 Bytes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hier die genauen Tabellen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ForenBoy 21.04.2016, 09:58

Wir sprechen in der Informatik sehr oft von Bit und Byte, wenn es um Daten geht, also Speicherverbrauch, Übertragungsgeschwindigkeit oder z. B. Festplattengröße. 

Wenn die Werte größer werden, rechnen wir sie um und fügen die Präfixe Kilo (kBit/kByte), Mega (MBit/MByte), Giga (GBit/GByte), Tera (TBit/TByte) etc. vor die Maßeinheit. Verwirrung entsteht, wenn man einen Wert angibt, dabei aber die falsche Maßeinheit benutzt.

Von Kilobyte bis Yottabyte

1 Kilobyte (kB) sind 1000 Byte (10^3 Byte)

1 Megabyte (MB) sind 1.000.000 Byte (10^6 Byte)

1 Gigabyte (GB) sind 1.000.000.000 Byte (10^9 Byte)

1 Terabyte (TB) sind 1.000.000.000.000 Byte (10^12 Byte)

1 Petabyte (PB) sind 1.000.000.000.000.000 Byte (10^15 Byte)

1 Exabyte (EB) sind 1.000.000.000.000.000.000 Byte (10^18 Byte)

1 Zettabyte (ZB) sind 1.000.000.000.000.000.000.000 Byte (10^21 Byte)

1 Yottabyte (YB) sind 1.000.000.000.000.000.000.000.000 Byte (10^24 Byte)

Von Kibibyte bis Yobibyte

1 Kibibyte (KiB) sind 1024 Byte (2^10 Byte)

1 Mebibyte (MiB) sind 1.048.576 Byte (2^20 Byte)

1 Gibibyte (GiB) sind 1.073.741.824 Byte (2^30 Byte)

1 Tebibyte (TiB) sind 1.099511628E+12 Byte (2^40 Byte)

1 Pebibyte (PiB) sind 1.125899907 E+15 Byte (2^50 Byte)

1 Exbibyte (EiB) sind 1.152921505 E+18 Byte (2^60 Byte)

1 Zebibyte (ZiB) sind 1.180591621 E+21 Byte (2^70 Byte)

1 Yobibyte (YiB) sind 1.20892582 E+24 Byte (2^80 Byte)

Achtung:  KB ist nicht gleich kB

Häufig wird zur Unterscheidung von Kilobyte und Kibibyte jeweils der erste Buchstabe anders geschrieben.

kB

 

= Kilobyte

KB

 

= Kibibyte

1

Was möchtest Du wissen?