Warum ist die GmbH & Co. KG eine Personengesellschaft?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die GmbH & Co. KG ist eine gemischte Rechtsform sie weist Merkmale der GmbH und der KG und damit Elemente von Personen und Kapitalgesellschaften auf. Es überwiegen die Merkmale der Personengesellschaft.

Erkennbar ist die Konstruktion der KG mit Vollhafter (Komplementär) und Teilhafter (Kommanditisten). Vollhafter ist eine GmbH mit ihrem Stammkapital, Teilhafter können die Gesellschafter der GmbH sein. Die Haftung wird beschränkt auf das Vermögen der GmbH und die Einlagen der Kommanditisten. Die Geschäfte werden von den Geschäftsführern der GmbH geführt. Gewählt wird diese Rechtsform wegen der Haftungsbeschränkung und wegen steuerlicher Vorteile.

Sven8219 08.06.2014, 13:48

Danke.

Aber warum ist dann die KGaA eine juristische Personen?

0
MarketingBirne 08.06.2014, 13:51
@Sven8219

Bei einer KGaA überwiegen die Merkmale einer Kapitalgesellschaft, somit ist die KGaA eine juristische Person.

0
Sven8219 08.06.2014, 18:26
@MarketingBirne

Kannst du das zufällig erläutern? Das was ich bei wiki gefunden habe kpingt für mich wie bei der GmbH&Co.KG und dann wäre es für mich eine Personengesellschaft

0
MarketingBirne 08.06.2014, 18:45
@Sven8219

Eine Kapitalgesellschaft lässt sich anhand der folgenden Merkmale charakterisieren

im Vordergrund der Kapitalgesellschaft steht die Kapitalbeteiligung der Gesellschafter, eine Teilhaberschaft an einer Kapitalgesellschaft ohne Kapitaleinlage ist nicht möglich. Die Mindesthöhe des Gesellschaftskapitals ist vorgeschrieben. Die Kapitalanteile sind übertragbar. Die Kapitalgesellschaft ist als juristische Person rechtsfähig; die Geschäftsführung und Vertretung nach außen wird von besonderen (gewählten) Organen wahrgenommen. Die Mitarbeit der Gesellschafter ist nicht vorgeschrieben; Geschäftsführer müssen also nicht Gesellschafter sein. Die Gesellschafter stimmen nach der Höhe der Kapitalbeteiligung ab. Die Gesellschaft haftet gegenüber ihren Gläubigern mit ihrem Vermögen.

Eine Personengesellschaft lässt sich anhand der folgenden Merkmale charakterisieren

im Vordergrund der Personengesellschaft steht die Person der Gesellschafter; das zeigt sich zum Beispiel

in der Haftung der Gesellschafter; sie haften im allgemeinen persönlich und mit ihrem gesamten Vermögen, in der Mitarbeit der Gesellschafter; sie führen die Geschäfte, in der Abstimmung; die Gesellschafter stimmen „nach Köpfen“ und nicht nach der Höhe der Kapitalbeteiligung ab.

Eine Kapitalbeteiligung ist nicht vorgeschrieben, sie ist allerdings üblich.

1

Sie ist eine KG mit dem Vollhafter "GmbH". Obwohl sie eine Personengesellschaft ist, haftet niemand mit seinem Privatvermögen, sondern höchstens mit der Einlage.

Auch die GmbH & Co KG ist eine juristische Person, denn alle Unternehmen sind juristische Personen, unabhängig von ihrer Gesellschaftsform.

jurafragen 27.09.2015, 15:46

Das ist ausgemachter Unsinn. Wo ist denn zum Beispiel eine GbR eine juristische Person? Oder ein eingetragener Kaufmann.

0

Wie ist eine KG aufgebaut? Welche Funktion hat die GmbH in einer GmbH & Co. KG?

MarketingBirne 08.06.2014, 13:45

Eine KG besteht immer aus mindestens einem Gesellschafter, der persönlich haftet (Komplementär) und mindestens einem Gesellschafter, dessen Haftung auf seine Einlage beschränkt ist (Kommanditist).

Die GmbH wird bei einer GmbH & Co. KG als Vollhafter sprich Komplementär eingesetzt.

Bei den steuerlichen Vorteilen einer GmbH & Co. KG bin ich auch überfragt.

1

weil es dann eine kg ist, nur dass halt der vollhafter eine gmbh ist

aber das unternehmen ist eine kg

Was möchtest Du wissen?