Warum ist die Bewegungsgleichung die wichtigste Gleichung der klassischen Physik?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Grundgesetz der Mechanik ist F = m * a.

Die klassische Physik im Sinne der Physik Newtons beschäftigt sich mit Körpern und Energie. Information spielt noch keine Rolle. In obiger Formel ist praktisch schon alles enthalten, was man zur Beschreibung braucht und stellt den wichtigsten Zusammenhang dar.

Über a kommt die Bwegung mit Geschwindigkeit, Strecke und Zeit ins Spiel.

m beschreibt die wesentlichste Eigenschaft von Materie.

F beschreibt die wesentliche Ursache innerhalb der Mechanik.

Aus einer Kombination obiger Begriffe lassen sich auch sämtliche mechanischen Energien ableiten.

Es gibt viele wichtige Gleichungen der klassischen Physik.

Das Gravitationsgesetz ist sicher ebenso wichtig, es ist die Grundlage der Himmelsmechanik.

Die Bewegungsgleichung beschreibt das Teilgebiet der Kinematik.

Man könnte auch die Maxwellsche Gleichung als grundlegend für die Elektrizitätslehre anführen ... usw.

Die klassische Physik besteht nicht nur aus Mechanik.

Fragen wie  "was ist die wichtigste ......"  können eigentlich nur aufgrund eines vorgegebenen Wertesystems beantwortet werden. Antworten darauf sind ein Stück weit sicher auch Geschmackssache.

Da nun Mechanik und insbesondere Kinematik wohl das erste wissenschaftlich behandelte physikalische Teilgebiet waren, gibt es wenigstens ein gutes Argument für die vorliegende Behauptung. 

Was möchtest Du wissen?