Warum ist die Bevölkerungsmehrheit kein Teil der Bevölkerung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist eine gute Frage. Ich glaube nicht, dass irgend jemand sie wirklich beantworten kann, denn die Begründung ist sehr abstrus. Ich habe meinem Mann gefragt, der immerhin Dr.phil. ist, und im logischen Denken durchaus geübt ist. Er hat den Artikel gleich kopfschüttelnd zur Seite gelegt, und nur gesagt, dass es ein krampfhaftes Bemühen sei, noch irgendwie diese Unflätigkeit in eine politisch korrekte Ecke zu drängen.

Nehmen wir es doch wie es ist. Türken, egal ob im Elternbeirat oder in anderen Gremien, dürfen die Bürger des Landes in dem sie wohnen, als Kötterrasse beschimpfen. Ebenso als Schweinefresser, Schlampen, Heiden, Scheißchristen und vieles mehr. An den deutschen Schulen hört man jeden Tag viel blumigere Ausdrücke als nur "Kötterrasse".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies einfach die GANZE Erklärung der Staatsanwaltschaft aus dem von dir verlinkten Artikel. Nicht nur den einen Teil, den du hier zitiert hast.

Danach könnte auch dir ersichtlich werden, dass nicht jede Stereotypisierung zu Knast führen kann. Andernfalls müsste man derzeit ja ansonsten die ganzen Türkenbasher hinter Gitter werfen. "Deutsche" sind einfach zu allgemein, zu abstrakt und nicht hinreichend eine sinnvoll abgrenzbaren Teil der Bevölkerung betreffend.

Man kann gerne darüber diskutieren, ob das nicht zu lax ist. Aber Vorsicht: Aufgrund der formalen Gleichheit vor Gesetz könnte eine verschärftere Fassung des 130 gleich größere Teile der AfD Wähler um Lon, Brot, Job und ins gefängnis bringen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karlchen6969
06.03.2017, 19:51

Laut der Staatsanwaltschaft Hamburg sind alle Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit kein Teil der Bevölkerung.

Also einer, der in Deutschland lebt und die deutsche Staatsangehörigkeit hat, gehört nicht zur Bevölkerung dieses Landes?

Was ist das für eine Logik?

 

0

Warum kommst du immer wieder auf diesen Fall zurück?
Es war die verbale Entgleisung eines Einzelnen, der nun wirklich nicht so wichtig ist.

Argumentiert wurde sicher damit, dass man kein ganzes Volk beleidigen kann sondern nur einzelne Gruppen, wenn man diese gesondert rauspickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karlchen6969
06.03.2017, 18:46

Wenn ein Deutscher die Türken mit einem solchen Wort bezeichnet hätte, säße er jetzt im Knast.

"One Law for them and another Law for us", wie es im Schlager heisst?

0

Auch die Bevölkerungsmehrheit ist ein Teil der Bevölkerung. Die Begründung der Staatsanwaltschaft ist also grober Unfug.

Es ist zu befürchten, daß die Entscheidung der Staatsanwaltschaft politisch motiviert ist. Man stelle sich den Sachverhalt mit vertauschten Rollen vor: Angenommen, ein schon länger hier lebendes Vorstandsmitglied bezeichnet die Türken oder Juden öffentlich als "Köterrasse". Es ist nicht wirklich vorstellbar, daß die Staatsanwaltschaft dann immer noch nicht in der Lage wäre, die Volksverhetzung zu erkennen. Bei Pirincci z.B. machte man nicht so viel Federlesen - und das auch völlig zu Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe hier nur den blumigen Versuch einer Beleidigung, ich kann mir immer noch nicht erklären was das überhaupt sein soll.

Herr Erdogan hingegen sollte sich mit seinem Nazi - Vergleich allerdings schleunigst entschuldigen. Der gute Mann ist im "Wahlkampf", aber wir sind hier weder auf dem Spielplatz noch im Jahr 1945.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und weißt du was neulich der Elternbeiratsvorsitzende der Grundschule erzählt hat?

Was trollst du hier mit so unseriösen Quellen herum?

Die Online-Zeitung Epoch Times wurde von dem Branchendienst Meedia als Teil eines politisch „rechten Paralleluniversums“ bezeichnet und darin mit einschlägig bekannten rechtspopulistischen bis rechtsextremen Publikationen wie u. a. dem esoterischen Kopp Verlag, dem staatlichen russischen Nachrichtenportal Sputnik oder der rechtskonservativen Presse wie Compact oder Junge Freiheit verglichen wurde.

Das ihr AfD-Anhänger immer mit Hetzfragen diese Plattform missbrauchen müsst. Erbärmlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So: Das Worte "Deutsche" ist äquivalent mit "Die Bevölkerung Deutschlands" somit können Deutsche kein Teil der Bevölkerung sein, sowie ein Auto kein Teil eines Autos sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karlchen6969
06.03.2017, 18:42

Also um bei Deinem Beispiel zu bleiben:

Es ist strafbar, Teile des Autos, z.B. die Reifen, zu beschimpfen, aber es ist erlaubt, das Auto zu beschimpfen?

0
Kommentar von groooveman1
06.03.2017, 18:46

Im Falle des Beschimpfens hilft das Beispiel nicht. Also anders: Es ist Strafbar eine bestimmte Automarke zu beschimpfen, aber nicht strafbar über Autos zu schimpfen. Im Artikel ist das aber gut erklärt.

2
Kommentar von groooveman1
06.03.2017, 20:19

Ich glaube ich verstehe falsch worum es dir geht, wolltest du eine Antwort, und hab ich sie gegeben? Oder willst du nur politisieren? Im Artikel ist die Begründung doch deppeneinfach dargelegt. Erstens sind deutsche nicht so weinerlich wie zB religiös definierte Gruppen, und zweitens garnicht so homogen dass man sie als Ganzes beschimpfen könnte. Damit haben die Juristen eigentlich sogar klargestellt dass "Deutsche" garnicht beschimpfst sind, und du freust dich nicht darüber sondern heulst herum?

2
Kommentar von groooveman1
06.03.2017, 20:20

*beschimpfbar sollte das heißen.

0
Kommentar von groooveman1
06.03.2017, 21:21

Jetzt schnall ich es, du bist der deutschen Sprache nicht mächtig, oder willst du einfach falsch verstehen was dort steht?

2

Verstehe ich auch nicht. Bei uns in Osteuropa würde man euch eher "Schweinerasse" nennen. :D

Mal im Ernst: Welchen rationalen und selbstbewussten Menschen würde sowas interessieren?

Das ist ein "Mama, er hat mich Doofi genannt!" innerhalb der politischen Kaste. Wer sich dadurch triggern lässt, ist selber schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karlchen6969
06.03.2017, 18:57

Wenn ein Deutscher die Türken mit so einem Wort bezeichnet hätte, säße er jetzt im Knast.

0

Eine Beleidigung kann sich nur auf eine Einzelperson oder eine eng abgrenzbare Gruppe von Personen beziehen.

Genauso wenig kann man Aussagen wie "Bayern sind Armleuchter",  "Europäer sind Schweine" oder "Menschen sind Idioten" juristisch ahnden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karlchen6969
06.03.2017, 19:43

Es geht ja nicht um Beleidigung, sondern um Volksverhetzung.

Volksverhetzung ist es z.B. wenn man Teile der Bevölkerung als "Köterrasse" bezeichnet.

Aber laut der Staatsanwaltschaft Hamburg sind alle Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit die Bevölkerungsmehrheit und damit kein Teil der Bevölkerung.

0

Was möchtest Du wissen?