Warum ist Deutschland und Österreich nicht zusammen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hat sich historisch entwickelt. Zunächst war Österreich als Herzogtum ein Bestandteil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation (bis 1806). Dieses war aber kein wirklicher Staat, sondern eher ein Verbund von kleinen und großen Herrschaftsbereichen, die alle durchaus eigene Interessen verfolgten.

Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts verschärfte sich der Gegensatz zwischen den beiden größten Akteuren, Preußen und Österreich, so sehr, dass es 1866 sogar zum Krieg zwischen den beiden kam. Daraufhin wurde das Deutsche Reich 1871 in der "kleindeutschen" Lösung ohne Österreich gegründet.

Was ich damit sagen will: Es gab zwar im 19. Jahrhundert durchaus die Idee, Österreich in einen gemeinsamen Nationalstaat einzubinden, das geschah aber aufgrund von gegenseitiger Ablehnung nicht - und heute dürfte der überwiegende Großteil der Österreicher ebenfalls nicht dafür zu begeistern sein.

Bereits im Versailler Vertrag von 1919/1920 wurde durch die damaligen Siegermächte bestimmt, dass Deutschland Österreich als einen unabhängigen Staat anerkennen muss und eine Zusammenschluss nicht erlaubt wird. Dieses wurde aber im Münchener Abkommen wieder aufgeweicht.

Nach Ende des 2. WK verfügten die damaligen Siegermächte erneute eine  Trennung und das wurde im österreichischen Staatsvertrag 1955 mit den Siegermächten bestimmt; Österreichs Neutralität wurde vereinbart. Daher konnte und wollte Österreich nicht EU Mitglied werden. 

Erst mit Zusammenbruch der Sowjetunion war diese Neutralität nach Österreichs Meinung nicht mehr gegeben. Ein Zusammenschluss wäre zwar nun theoretisch möglich, aber in keinen der beiden Länder gibt es ernsthafte Überlegungen.

Weil beides aus historischen Gründen eigenständige Staaten sind, und kein Staat sich freiwillig von einem anderen "eingemeinden" läßt. Und nein, das mit den historischen Gründen lag lange vor der Hitlerzeit, googel einfach mal die Geschichte beider Länder (bzw. Landesgebiete) in der Zeit ca. zwischen 1700 und 1940.

Weil es im deutschsprachigem Raum viele Fürsten gab aber 2 Herrscherdynastien haben es zum Status der Kaiser und Kaiserreche geschafft. UND es hat kein Herrscher geschafft die wieder unr eier Führung zu vereinen bis Hitler. Dieser hat seinen Krieg verloren und so wurden Österreich und Deutschland wieder getrennt.

Redefluss 03.05.2016, 17:39

"...wieder unter einer Führung..."?

0
JBEZorg 04.05.2016, 12:22
@Redefluss

Natürlch. Das HRR umfasste auch die Gebiete der späteren K.u.K Monarchie.

0

Sind sie doch - zusammen in der EU.

Usa hat es verboten dadurch konnten sie nichtmehr miteinander spielen 

Jewi14 02.05.2016, 10:15

Die USA allein ganz sicher nicht

0
Lichi9807 02.05.2016, 10:16
@Jewi14

Klar da gibt es noch andere Mächte die ich hier nicht erwähnen möchte xD

0

Was möchtest Du wissen?