Warum ist Deutschland so wohlhabend?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist eine im Moment gern verbreitete Propaganda. Ziel: Uns Deutschen, denen es ja so gut geht, noch mehr abknöpfen zu können. Kaum eine Nation zahlt z.B. pro Kopf soviel Steuern wie die Deutschen. Da ist immer die Frage, wie sieht es im Klingelbeutel aus bei den Deutschen, wenn die Steuern und Abgaben und alle Zuzahlungen usw. raus sind im Vergleich zu Spanien, wenn sie dort Steuern umgehen können, sich den maroden Staat über die EU mitfinanzieren lassen, schwarz verdienen und teils privat besser dran sind als manch fleißiger Deutscher. Diese Generalaussagen sind einfach zu unpräzise. Seit der Umstellung DM auf EURO haben die Deutschen draufgelegt. Wir sind in der EU der größte Nettozahler! Wir halten den Kopf hin für Milliardenverschiebungen zur Rettung des EURO und maroder Banken und Griechenland (die vierte Milliardenrettung!). Herr Schäuble spart Zinsen, ja, aber wir, die einfachen Sparer und künftigen Rentenempfänger, wir verlieren sie.

Mal sehen, wie Deine Frage - sagen wir mal - in fünf Jahren aussieht. Bis dahin haben uns die jetzt erst teils drohenden Probleme ihre ersten Höhepunkte erreicht. Griechenland bekommt die sechste Milliardenspritze. Der EURO wackelt immer noch. Die maroden Banken der Schuldenländer schlucken Milliarden Sicherungsgelder deutscher Sparkassen und Volksbanken. Italiens, Spaniens und Portugals linke Regierungen schließen mit Frankreich einen Bund, jetzt endgültig den Schuldendezug auf volle Fahrt zu bringen. Die EU führt direkte Steuern ein, damit sie noch mehr verschwenden kann. Dann ist es nicht mehr weit her mit dem Reichtum. Die angeblich reichen Deutschen reiben sich die Augen, weil man vom Edelmut des Zahlmeisters nicht mal ein trockenes Brötchen bekommt. Die Polizei muss verdreifacht werden, um die auch nach Deutschland übergeschwappten Auseinandersetzungen zwischen Schiiten und Sunniten in Grenzen zu halten. Auch die Bundeswehr muss aufgestockt werden, weil die USA "gebeten" haben, dass wir die Bürgerkriege in Südamerika zu bekämpfen helfen, denn Deutschland wird dann längst auch in Feuerland verteidigt. Alles nur Satire? Hoffentlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Micromanson
05.01.2016, 09:33

Größtenteils finde ich das einen guten Beitrag. Im Puncto Griechenland widerspreche ich allerdings. Würde die Bundesregierung nicht ihre lächerlichen Sparprogramme durchsetzen und aufdrängen, würde es Griechenlands Bevölkerung schon um einiges besser gehen - gerade wegen der linken Regierung. Die darf allerdings nur Großmütterchens Sparlinie fahren, und selbst ihre linken Überzeugungen nicht durchsetzen. So regiert in Griechenland praktischen Rot-Schwarz (und nicht das gute Rot, sondern SPD-Rot). Würde man die Griechen zwar unterstützen, aber selbst ihre Überzeugungen umsetzen lassen, wäre es vielversprechend. So wollten Tsipras und Varoufakis den Reichen an's Schwarzgeld, bis Merkel sich dazwischen geworfen hat. Nun finanzieren die kleinen Leute wieder die Großen, so wie bei uns. Und da das Geld rein von der EZB kommt, müssten die Deutschen nur haften, wenn Griechenland zahlungsunfähig würde, und das wird ja zu verhindern versucht. Sie haben darüberhinaus schon die ganze Zeit pünktlich gezahlt.

0

Es liegt daran, dass wir andere Länder ausbeuten, zu unserem Wohle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuppelwieser
04.01.2016, 22:37

So so, und warum sind wir dann Weltmeister bei der Entwicklungshilfe, Schuldenerlass für die bankrotten Griechen usw., Durchfüttern von Millionen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen, die hierherkommen weil hier die humansten Bedingungen der Welt herrschen und denen sogar Österreich nicht gut genug ist? Wir haben ein völlig zerbombtes und ausgehungertes Land aufgebaut. Sollen es doch die anderen die uns beneiden nachmachen, statt sich in Religionskriegen zu zerstören! So sieht's aus, Boy.

0

Meinst du Deutschland als Staat oder Deutschland als Gesellschaft? Der Staat ist wohlhabendend durch die Wirtschaft.

Unsere Gesellschaft ist sehr polar wohlhabend. Also Viele haben wenig, Wenige haben viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alsterstern
05.01.2016, 07:51

Und immer mehr werden krank.

0

wer ist WIR?

muss man bei dieser aussage nicht mal relativieren? 

geht es der breiten Masse wirklich gut? wer ist die breite Masse? haben wir noch eine breite Masse oder haben wir schon eine breite Unterschicht und keine mittlere klasse mehr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?