Warum ist Deutschland eigentlich in der EU?

21 Antworten

Die EU ist nach zwei Weltkriegen und einem Haufen anderer Kriege in Europa (die im wesentlichen wohl größtenteils einer allgemeinen Krieglust unter den Herrschenden geschuldet waren) aus der Bemühung hervorgegangen ein friedliches Europa zu bewahren.

Ein wichtiger Teil dafür war es Deutschland und Frankreich zu Verbündeten zu machen (bis einschießlich dem zweiten Weltkrieg führten die alle paar Jahrzente einen Krieg gegeneinadner).
Neben diesen beiden waren auch Italien und die BeNeLux-Staaten an der Gründung der EU-Vorläufer beteiligt (und wenn du dir das auf der Karte ansiehts, ist eine solche Konstellation auch geografisch deutlich sinniger, als die Türkei hinzuzunehmen).

Mit der Zeit traten immer mehr Staaten der Union bei, so dass schießlich der Großteil Wessteuropas - und nach der Auflösung der Sowjetuinon dann auch langsam osteuropäische Staaten - zu EU gehörten. Erst dann erkennt man einigermaßen einen geografischen Sinn in einer EU-Zugehörigkeit Türkeis (wobei es trotzdem fraglich wäre, ob ein Staat, der größtenteils in Asien liegt in die europäisch Union gehört).

Während sich nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschlan allerdings ein stabiler, demokratischer Rechtsstaat gebildet hat, gibt es in der Türkei noch eine Menge Probleme (Militärputsche, Unterdrückung der kurdischen Minderheit, Pressefreiheit, Zypernkonflikt, tbc.).

Die Deutschen haben in der damaligen Zeit genug gelitten. Siehe DDR etc.

Nach dem Mauerfall war es für die meisten ein Neuanfang. Warum immer zurück schauen auf das was mal war? - Man kann es sowieso nicht ändern!

Und bzgl. Türkei, das was Erdogan und co. gerade macht passt nicht in die EU und ist politisch nicht korrekt.

du denkst erdogan bzw türkei braucht die eu? oder ist es wohl anders ru´m

0
@Ikbahar

Naja, daher die Türkei den Beitrittsantrag gestellt hat, wird sich die Frage von selbst erklären wer was mehr braucht ;)

3
@Ikbahar

du denkst erdogan bzw türkei braucht die eu? oder ist es wohl anders ru´m

Wäre es so, würde die Türkei nicht ständig um Wirtschaftshilfe oder um den EU-Beitritt betteln.

Wie kommst Du zu der Annahme die EU würde die Türkei brauchen? 

WAS soll ein Land haben das bis vor kurzem noch Entwicklungshilfe erhalten hat?

Deine Fragen sind witzig - und etwas träumerisch. Versuch mal Dein Selbstbewusstsein anders aufzupumpen...

LG

4
@Ikbahar

du denkst erdogan bzw türkei braucht die eu? oder ist es wohl anders ru´m

Ach Du armer Irrer.

1

Die erste der vorläufigen Organisationen der EU war damals gegründet, um gute Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und andere Länder Europas zu machen, in der Hoffnung, daß es dabei Frieden zwischen Eröberer und Eröberte bringen wurde. Deutschland ist daher sozusagen Gründungsmitglied der jetzigen EU, obwohl am Anfang war keiner offentliche Absicht, es zu den Vereinigten Staaten Europas machen, mit Geld, Gesetze und endlich auch Verteidigung von Brüssel und Straßburg kontrolliert.

Was möchtest Du wissen?