Warum ist der Winter dieses Jahr so gut wie ausgefallen und war so extrem mild?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, Julianleon14. Nicht seltsam ist es sondern normal. Es gibt immer wieder solche Ausrutscher, die die Temperaturstatistik aber insgesamt nicht hoch treiben. Winter 78/79 hatte T. bis - 35, W. 88/89 langte auch mit um die - 20 hin (Loks froren bei nur kurzen Halten an den Gleisen fest) und ca. 3 m Schnee während es eben 2/90 + 20 hatte. 1/2009 blühte die Forsythie bei +10 während 1/2010 mit - 24 zu schlug. Die Erde ist keine Maschine, die immer im Gleichtakt läuft, sondern bekommt das Wetter von der Sonne gemacht, und die ist ja schon im Dezember aus ihrem Takt gelaufen, als sich ein fetter Sonnensturm aufzubauen begann - der wiederum unser Erdwetter beeinflußte, um in 1/14 los zu legen, lG.

Ja es gab in den 70er und 80er Jahren immer sehr strenge Winter mit viel Schnee und in der DDR mussten Soldaten den Leuten in Not helfen und Schnee schippen und Lebensmittel verteilen und jetzt kommt kaum noch Schnee und es ist immer total warm . Dieser Winter war sehr warm zB Schlittenfahren fiel komplett aus.

1
@Julianleon14

Das ist aber nix, was jemanden ängstigen muß. Auch in den 2000ern gab es schon sowas in der einen oder anderen Art.

1
Winter 78/79 hatte T. bis - 35, W.

Aha, da weiß einer Bescheid.^^ War damals die Schneekastatrophe, vor allem im Norden. Und, @ Julianleon14, nicht nur in der DDR sondern auch in Norddeutschland war da die Bundeswehr mit Panzern unterwegs um die Leute zu versorgen.

während es eben 2/90 + 20 hatte.

Jo im Südwesten KA-MA sogar 22° C am 24.02.1990.^^

88/89 langte auch mit um die - 20 hin (Loks froren bei nur kurzen Halten an den Gleisen fest)

Ähm, da muss ich aber doch mal fragen WO, denn mehr als - 5° C als nächtlicher Tiefstwert gabs bei uns den ganzen Winter da nur am 22.11.1988 mit fast -8° C (Rhein-Neckar). Die Höchstwerte lagen da bis auf 5 Tage Ende Jan Anfang Feb. immer über 0°, meist sogar über +5°, der März 1989 verabschiedete sich sogar mit den ersten Sommertagen (2 mal über 25° C).

In der Tat fiel bei uns der Winter 88/89 auf den 22.11.88 - es war der einzige Tag des Winters mit Schnee.

1
@Eichbaum1963

Da warst du nicht im Erzgebirge - 60 km von Dresden entfernt. Abgesehen davon, irrte ich mich da um 1 Jahr vorwärts, war es 87/88. Danke für den Hinweis.

1

Weil der nordamerikanische Kontinent in diesem Winter Kält und Schnee bis zum Abwinken abbekommen hat. Die massiven Kaltlufteinbrüche dort haben über dem warmen Wasser des Nordatlantiks zur Bildung von dynamischen Tiefdruckgebieten geführt. Diese Tiefdruckgebiete haben ständig milde Meeresluft aus dem Atlantik zu uns geschaufelt und dabei vermieden, dass sich das kontinentale Hoch aus Osteuropa bis zu uns ausbreiten konnte. Das ganze Wettergeschehen war also nur eine Wetterkapriole und hat nichts mit einer Klimaveränderung zu tun. Nächsten Winter sieht es vielleicht wieder ganz anders aus und wir müssen Schnee schaufeln ohne Ende und und das letzte Ersparte für die Heizkosten ausgeben. Übrigens hat Wetter kein Gedächtnis und der vergangene Winter hat keinen Einfluss auf den kommenden Sommer.

Wenn aber dann mal im Sommer die kontinentalen Hochs ihre Luft zu uns Schaufeln, dann werden nicht nur die Würstchen auf dem Grill gebrutzelt, sondern auch wir arme Würstchen werden gegrillt. :D

0

Bevor hier gleich von einer Klimaverschiebung gesprochen wird - milde Winter hat es schon immer gegeben, wenn auch recht selten. Das einzig besondere war, dass die Durschnitts-temperaturen in diesem Winter mit die höchsten waren.

1990 waren im Februar 20°C.

0

Globale Erderwärmung ;D

Was möchtest Du wissen?