Warum ist der Verkehr in Deutschland so rücksichtslos?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vielleicht liegt es in Russland daran, dass so viele Menschen Kameras in den Autos installiert haben, d.h. es findet sozusagen eine totale Überwachung statt. Wenn du rücksichtslos fährst und dadurch möglicherweise jemanden gefährdest, hat es wahrscheinlich irgendjemand auf Band.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eine ähnliche Beobachtung auch schon gemacht, ich war mal geschäftlich in Omsk, um dort mit einer russischen Firma Verhandlungen zu führen. Dabei habe ich mir auch die Gegend angeschaut und bin auch nach Jekaterinburg gefahren mit dem Auto.

Ich war erstaunt, wie friedlich es dort auf den Straßen zuging, die Leute halten auf den Magistralen (= Landstraßen) an, wenn sich Bären ihr nähern und einige füttern sie sogar. Sowas wäre in Deutschland undenkbar!

Ich habe eine Theorie, warum es bei uns in Deutschland so ruppig zugeht. Die Deutschen stehen unter Streß. Sie werden von den Amerikanern gegängelt und wissen eigentlich ganz genau, daß sie sich auf sie nicht verlassen kommen.

Insgeheim haben viele Deutsche auch Angst, von den USA in den Krieg geschickt zu werden und da die Deutschen sich lieber cool geben, tun sie so als wäre nichts, lassen diese Aggressionen aber unterbewußt im Straßenverkehr ab.

Beispielsweise solche Dinge wie "Überholen an Kreuzungen", kreuzgefährlich, habe ich in Rußland noch niemals erlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerbertWie
28.06.2017, 12:14

Puh, das ist natürlich gewagt, die Art des Autofahrens in Deutschland auf möglichen Stress zurückzuführen, der aufgrund von möglicher Angst vor möglichem Krieg besteht.

1
Kommentar von Crack
28.06.2017, 15:22

Ich habe eine Theorie, warum es bei uns in Deutschland so ruppig zugeht. Die Deutschen stehen unter Streß. Sie werden von den Amerikanern gegängelt und wissen eigentlich ganz genau, daß sie sich auf sie nicht verlassen kommen.

Insgeheim haben viele Deutsche auch Angst, von den USA in den Krieg geschickt zu werden

Was hast Du denn geraucht?

0

Es ist schon ein Unterschied ob du 5 Tage auf fremden Straßen fährst oder gute 10-20 Jahre, der Verkehr, ist von dem was ich, in den meisten Ländern nicht so dolle, und ich finde auch hier fahren viele sehr rücksichtsvoll. 

Der Verkehr wird übrigens nie perfekt sein egal wo du hingehst, du hast vielleicht auch nur einfach glück gehabt, das alle so vorbildlich gefahren sind in den 5 Tagen wo du da warst? Ein Freund von mir war 3 Tage in Frankreich und hat 2 Autounfälle mitbekommen, während jemand anderes 2 Monate dort verbracht und noch nicht mal jemand über Rot gefahren ist bei einer leeren Straße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass ein einzige subjektive Aussage geeignet ist, um die wirklichen Verhältnisse objektiv und real darzustellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann fahr im nächsten Urlaub mal nach Italien. Wahrscheinlich lautet deine Frage dann, warum die deutschen Autofahrer zu gechillt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einseitig negatives Bild. Glaubst du wirklich, dass es in DE undenkbar ist, dass jemand für ein Katze abbremst?

 Und dein Russlandbild ist sehr speziell. Autobild schrieb 2015:

In Russland gilt das Recht des Stärkeren. Beispiel Tempolimit. Eigentlich dürfte Juri auch auf vierspurigen Straßen nicht schneller als 90 km/h fahren. Auf den paar Hundert Kilometern zwischen Nischni Nowgorod und Jaroslawl östlich von Moskau steht die Tachonadel dagegen wann immer technisch möglich bei 140 Plus. Dabei ist er nicht einmal der Schnellste – immer wieder ziehen andere Limousinen und SUVs zügig vorbei. 

 Zebrastreifen dagegen haben in der Regel nicht einmal empfehlenden Charakter. "Es gibt nur schnelle oder tote Fußgänger", packt es der Volksmund in Zynismus ein.

 Mit 24 Unfalltoten je 100.000 Einwohner weist eine andere Statistik Russland den traurigen Platz 1 in Europa zu.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wodopad
27.06.2017, 20:58

Die "Autobild" schrieb das also, dann wird es natürlich stimmen.

Klar wird auf den Magistralen schneller als 90 gefahren, aber ohne jemanden zu gefährden. In Deutschland werden auch die allerwenigsten auf einer Autobahn genau 100 fahren, wenn sie zweispurig und Standstreifen hat und lange Beschleunigungsstreifen.

In den Städten wird sehr rücksichtsvoll gefahren, außerorts wird niemand gefährdet.

2
Kommentar von Crack
27.06.2017, 21:42

Hätte nicht gedacht das ich Dir mal einen 👍 gebe,
aber gut - ist ja ein anderes Thema als sonst...

1

also ich fahr jetzt seit gut 16 jahren auto - und kann eigentlich nix sagen.

klar, paar nervige idioten hast überall - mittelspurschleicher und co, allerdings is des zwar nervig aber kein grobes fehlverhalten. und auch dein beispiel mit den katzen gibts in deutschland - ich habs mal mit enten mitbekommen.

zudem... wenn ich mir die road-rage videos auf youtube anschaue, wo etwa 60% aus russland stammen - kann ich mir nicht vorstellen dass dort alle so wunderbar diszipliniert sind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann fahr mal Abends um 6 in Paris, in Thailand oder in der Karibik. Da siehst du was richtiges Autofahren ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die stehen in Deutschland eh zu 90 % an Stellen, wo der Staat Geld verdienen will.

Ja, und warum verdient er Geld? Weil rücksichtslose Autofahrer bestraft werden müssen (was meiner Meinung eh noch viel zu lasch gemacht wird). Du hast von Moskau einen kurzen Eindruck bekommen, auch da gibt es Rowdys. Warum es sie in Deutschland gibt, musst du sie selbst fragen, sie haben keinen Grund dazu. Und wenn jemand, der 120 km/h zu schnell unterwegs ist, drei Monate Führerscheinentzug bekommt, ist mir schleierhaft. So jemand sollte für sein restliches Leben aus dem Straßenverkehr verbannt werden. Das ist nämlich lebensgefährlich. Wenn die Strafen nur etwas härter wären und Blitzerwarnungen im Radio verboten (denn welchen Sinn macht ein Blitzer, der allen Autofahrern bekannt ist?), würde es vielleicht weniger Rowdys geben. Die säßen nämlich dann ganz oft ohne Führerschein im Bus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roboboy
27.06.2017, 20:50

Bitte das mit der Geschwindigkeit differenzierter betrachten.

Wer auf einer Autobahn 200 fährt, wo 80 angeschrieben ist, wegen Lärmentlastung, der gefährdet niemanden, hier ist die Strafe völlig in Ordnung.

Wer mit 170 durch die Stadt rauscht, da liegt immer eine Gefährdung vor....

LG

1

Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber hier fahren die Leute ordentlich. 

Du warst wohl auch noch nie in einem Land wo die Leute wirklich furchtbar fahren. Wenn du z.B. in Russland weiter Richtung Osten gehst fahren die Leute wirklich furchtbar. Zebrastreifen werden grundsätzlich ignoriert und wenn mal eine alte Frau rüber will wird sie auch noch angehupt. 

Als ich mal in Italien war hielten die Leute auch nie an, wenn man über die Straße wollte, erst wenn man schon auf der Straße stand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?