Warum ist der Sexualkunde unterricht so verrückt?....

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben uns in der 4. Noch mit den Bienen und den Blümchen auseinander gesetzt und das andere Geschlecht kennengelernt.In der 9. gab es Kondome und trotzdem haben wir die nur aufgeblasen xD

ja gut wer steckt sich die shcon ein? :D

0
@berni297

Ich jedenfalls nicht und das ist/war auch gut so :D.Ich musste immer lachen , wenn die Jungs die eingesteckt haben und 2 Jahre später sieht man "Aha :).Immer noch das Kondom von damals :D" (nur etwas verstaubt).

0

Dann lasst es doch sein solchen Blödsinn dabei zu machen und hört zu und passt auf. Der Mensch hat ein Gehirn mit Speicherfunktion, da kann man Dinge abspeichern, die man später noch braucht. Die richtige Handhabung mit Kondomen kann man durchaus auch zu Hause üben und es steht auch in der Packungsbeilage. Die Organe sind wichtig zu wissen. Wenn ich mir manche Fragen hier anschaue, dann wäre es bei manchen in der 7. Klasse bereits zu spät ihnen dem Umgang mit Kondomen beizubringen. Und mal so nebenbei: Wenn ich sehe wieviele hier Fragen zur Pille haben und wieviele Schwangerschaftsbefürchtungen hier geschrieben werden, scheint aber in der Tat mit der Aufklärung etwas nicht in Ordnung zu sein, wobei das auch nicht rein die Aufgabe der Schule ist, sondern in erster Linie Aufgabe der Eltern. Also frag die doch einfach, wenn du was über Kondome vergessen hast.

aber es ist doch heute so üblich ,daß die schule die erziehungsarbeit übernehmen soll,eltern haben dafür doch gar keine zeit mehr (oder kein interesse.....?)

0
@makazesca

Ja leider scheint das os zu sein, ich finde das traurig. Wenn ich keine Zeit und kein Interesse habe ein Kind zu erziehen, dann bekomme ich keins. Sie wollen alle Kinder haben aber drum kümmern will sich niemand. Beschämend.

0

Was das Lernen mit dem Umgang von Kondomen anbelangt, gebe ich dir vollkommen recht. Das sollte behandelt werden, wenn die Jungs in die Pubertät kommen, was die anderen Fragen betreffen, da meine ich, sollte in jedem Alter entsprechend der Fragen und des Wissenstsandes der Kinder eine altersgerechte Aufklärung erfolgen. Allerdings liegt das an den Lehrern wie sie solchen Fragen in ihren Unterricht (z.B. Biologie) einbeziehen. Einige machen das super, andere katastrophal oder gar nicht. Das wird so lange so sein, wie ich keine einheitlichen Lehrpläne in Deutschland gibt. Und diese sind (nicht nur für den Sexualkundeunterricht) schon lange überfällig.

Was möchtest Du wissen?