Warum ist der Schutzleiter mit dem Erdreich verbunden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Funktion des Schutzleiters ist ja erst mal, das ein Fehler gegen das Gehäuse z.B. erkannt und früher von der Sicherung, heute durch den Fi erkannt und abgeschaltet wird.

Die Verbindung des PE mit dem Potentialausgleich in jedem Haus noch mal extra, ist dafür da, das es keinen Spannungsunterschied zwischen dem PE und dem Standort gibt. Die Leitung zum Trafo ist ja durch aus einige hundert Meter lang. Wenn jetzt in jedem Haushalt ein geringer Strom über PE abfließt, entsteht auf der Leitung durch den Widerstand dieser, ein Potentialunterschied. Der könnte ggf gefährlich hoch werden. Da es zusätzlich über das Erdreich auch Potentialunterschiede gibt, tritt also auch ohne einen Fehlerstrom auf dem PE ein Potentialunterschied zwischen dem Erdungspunkt des Trafo und dem Standort ein paar hundert Meter weiter auf. Selbst das reicht ggf schon aus, das es zu gefährlichen Berührungsspannungen kommen könnte. Also wird an jedem Standort, wo der PE-Leiter eine Schutzfunktion übernimmt, dieser noch mal gut leitend durch eine Tiefenerder, Ringerder oder vergleichbarem noch mal mit der Erde verbunden. Somit ist der PE vor Ort immer auf dem gleichen Potential, wie der Standort selbst, und es kann keine Berührungsspannung zwischen dem PE und dem Erdreich selbst auftreten. Nur deshalb ist das Berühren von geerdeten Gehäusen, bzw auch dem Schutzkontakt der Steckdose selbst sicher.

ich danke dir von ganzem Herzen, du hast die Antwort als einziger so formuliert das ichs verstehe

1
@Luketheman

das beudeutet ich als Person habe auch immer Erdpotential weil ich auf dem Boden stehe ?

0
@Luketheman

wenn die Erde keine Verbindung zum Trafo hat kann doch nichts passieren wenn ich eine Phase berühre da der Stromkreis nicht geschlossen ist ?!

0

Der erste Teil der Antwort ist verständlich.

Ab:

Wenn jetzt in jedem Haushalt ein geringer Strom über PE abfließt, entsteht auf der Leitung durch den Widerstand dieser, ein Potentialunterschied.

wird es schwammig. Im TN-C-(S)-System (das wird bei über 95% der Anlagen verwendet) spielt es keine Rolle ob der Strom über den PE oder den N fliesst, den im HAK wird i.d.R. aus PE und N der PEN. Physikalisch betrachtet fließt der Strom ab dem HAK so oder so im PEN.

0

Ein Schutzleiter ist ein elektrischer Leiter zum Zweck der Sicherheit, zum Beispiel zum Schutz gegen elektrischen Schlag. Das Kurzzeichen für den Schutzleiter ist PE (englisch protective earth). Aufgabe des Schutzleiters in elektrischen Systemen ist der Schutz von Lebewesen im Falle eines Fehlers !!!

Das Erdungssystem (Erdung) umfasst alle Maßnahmen, die zur Verbindung eines elektrischen Teils mit der Erde erforderlich sind und ist ein wesentlicher Bestandteil sowohl in Niederspannungs- als auch in Hochspannungsnetzen.

ja das wusste ich schon aber warum die Verbindung zur Erde ?

0
@Mamue1968

mit eigenen Worten kannst es also nicht erklären ...

1
@Luketheman

Wenn der Stom nicht in die Erde geleitet wird, geht er einen anderen Weg und dann

wird es gefährlich oder es wird was zerstört. Ist ja wie beim Blitzableiter, Er zieht die Spannung an un so bekommt das Haus nichts ab. Weil der Strom sich immer den besten Leiter sich aussucht.

0
@Mamue1968

ja wenn ich ein Stromkabel berühre fließt der Strom trotzdem durch mich über die Erde zum Trafo ?! 

0
@Mamue1968

ja aber der Strom kann doch über das PE kabel abfließen ohne das dieses mit dem Erdreich verbunden ist und man bekommt keine geschossen .

0
@Mamue1968

Dann müßte, bei einem Gewitter, der Blitz ständig in einen Blitzableiter einschlagen. Warum schlägt er in ein Haus ein ohne Bal, obwohl 2 Häuser weiter eins steht mit Bal?

0

Im TN-Netz um den PEN zu stützen, bzw. bei vorhandenen Antennen-, Blitzschutz- oder Erzeugeranlagen erhöhte Schutzleiterströme schnellstmöglich abzuleiten und keine Potentialunterschiede zu haben.

Im TT-Netz wird kein PE mitgeführt.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich spiele seit 70 Jahren mit dem KOSMOS-Experimentierkasten

Weil ohne diese 'Erdung' ein Potenzialunterschied zwischen einer elektrischen Anlage und dem Erdboden auftreten könnte. Da wir Menschen meistens auf dem Boden stehen / gehen, würde das ein Potenzial zwischen der Anlage und uns bedeuten - kurz: Kribbeln, Blitzen, Sterben auf Schritt und Tritt.

ja wenn ich ein Stromkabel berühre fließt der Strom trotzdem durch mich über die Erde zum Trafo ?! oder meinst du wenn ein Stromkabel den Boden berührt und man darauf geht stirbt man ?

0
@Luketheman

Naja, du selbst sollst ja nicht die Erdung spielen (= ein normalerweise spannungsführendes Teil berühren).

Zweite Frage: das sollte nicht passieren - in einem solchen Fall muss eine Sicherung (FI-Schutzschaltung) auslösen.

1
@AnkeUnruh

ja aber es würde passieren wenn das erdreich nicht mit dem Trafo verbunden wäre oder ?

0

Was möchtest Du wissen?