Warum ist der Sand der Sonne gelb?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du meinst Strahl? Normalerweise ist die Sonne vom Weltraum aus gesehen strahlend weiß, da das abgestrahlte Lichtspektrum in seiner Gesamtheit immer weiß ist. Das Licht der Sonne muss aber, um ins unser Auge zu gelangen, die Atmosphäre durchdringen, dabei werden Lichtanteile durch die Gasteilchen gestreut (genauer durch die Elektronen der Gasteilchen), wobei der kurzwellige Blauanteil am stärksten gestreut wird und daher dominant ist (blauer Himmel). Da Gelb die Komplementärfarbe zu Blau ist, sehen wir die Sonne gelblich, denn durch die blaue Farbe des Himmels bekommt unser Auge quasi zu wenig Blau ab und dadurch verstärkt sich für unser Auge die Komplementärfarbe Gelb, denn Gelb und Blau ergeben quasi wieder weiß. Das Auge gleicht also die geringere Menge an Blau wieder durch die Komplementärfarbe Gelb aus. Komplementärfarben gleichen sich quasi immer aus und ergeben zusammen wieder weiß.


Welcher SAnd soll auf der Sonne sein?

Die Sonne besteht aus Wasserstoff mit etwas Helium, da ist kein Sand.

Die gelbe Farbe kommt von der hohen Strahlungstemperatur von 5500 K.

Auf der Sonne ist kein Sand. Auch kein gelber.


Was möchtest Du wissen?