Warum ist der Name 'Kevin' gerne ein Name, über den man sich lustig macht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

War besonders bei der sozialen Unterschicht ein sehr beliebter Name. Daher stimmt auch zumindest in Teilen das Klischee, dass ein Kevin eher dümmlich ist. Gilt natürlich nicht immer, aber tendenziell stimmt's halt.

Kevin ist ein in angelsächsischer Name, der in den 90er im Gebiet der ehemaligen DDR vor allem in den unteren Gesellschaftsschichten  großen Anklang fand. Daher wurde der Name mit Unterklasse etc. assoziiert. Nicht der Name machte die Menschen, aber die Menschen suchten für ihre Kinder eben diesen Namen aus, das Umfeld erledigte den Rest : Die Kevins waren geboren. Mittlerweile wo d de Name deshalb mit Dummheit, Verhaltensauffälligkeit und anderen tollen Dingen gleichgesetzt. Und da eben oft bestimmte Schichten diesen Namen auswählen stimmt das manchmal auch.

@needinginfo,

über einen Vornamen, egal welchen, würde ich mich niemals lustig machen. Der Träger des Namens kann nichts für seinen Namen.

Führ Dir mal dies zu Gemüte:

Kevinismus ist die Unfähigkeit, seinem menschlichen Nachwuchs sozialverträgliche Namen zu geben.

Was möchtest Du wissen?