Warum ist der Mond aufeinmal auf der anderen Seite, ich meine vom Ort?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hängt zum einen mit der Rotation der Erde um die eigene Achse zusammen und mit der Umrundung der Sonne, als auch der Umrundung des Mondes um die Erde,  die Rotationen stimmen nicht 1zu1 mit dem Jahr zusammen, d.h. nicht an jedem Tag im Jahr steht der Mond genau an der selben Stelle wie im Jahr zuvor etc.. Es scheint wohl grad soweit bei dir zu sein, dass eben der Mond (für dich) außergewöhnliche Position hat, weil der die Rotationen, gerade spezielle Positionen ergeben.

Oh man ich liebe dich (nohomo) danke man du hast mir geholfen. Ich hatte irgendwie so ein schlechtes Gefühl. Danke man! Respekt bruder. Ich wusste das nur nicht du bist für heute mein Held gewesen (AgainNoHomo)! Danke man!

0

Hahahahaha, tja nicht so viel Schule schwäntzen.

0

Ruf die Mondpolizei :O. Nein Scherz, ich sage dir zu 98% ist das normal weil sich die Erde ja dreht und es wäre komisch wenn es immer am selben Ort ist. Weil der Mond ist auch die Sonne einfach überdeckt und die Erde braucht 1 Jahr lang um sich zu drehen.

Es ist wie bei der Sonne: auch die steht am Morgen in der einen Richtung (Osten) und abends in der anderen Richtung (Westen). Das wird durch die Rotation der Erde, die sich unter dem Himmel durchdreht, verursacht.

Hinzu kommt beim Mond noch, dass er um die Erde kreist und deshalb seine Position von Tag zu Tag verschiebt.

Was möchtest Du wissen?