Warum ist der Leistungsort der Sitz des Schuldners und nicht der des Gläubigers?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich denke Du meinst es bezogen auf den Ort der sonstigen Leistung im Umsatzsteuerrecht.

Dort ist es tatsächlich so, wenn der Leistungsempfänger Unternehmer ist und das durch nachweis der USt-ID nachweist.

Der Grund dafür ist relativ einfach. Ein Unternehmer hat ja Vorsteuerabzug. Wäre der Ort der sonstigen Leistung der Sitz des Leistenden, würde die dortige Umsatzsteuer fällig und der Empfänger müsste sich die Vorsteuer dann im Land des Leistenden anfordern. ein zu kompliziertes Verfahren.

Daher hat man den Ort der Leitung in das Land des Leistungsemfängers gelegt. Dann bleibt alles in einem Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?