Warum ist der Islam die am schnellsten wachsende Religion?

18 Antworten

Ich KÖNNTE, lieber Pathfinder97,

schreiben, weil die am weitesten verbreitete Bewegung der Menschheit die DUMMHEIT ist,

aber dann würdest Du möglicherweise meine Antwort löschen lassen, also schreibe ich das nicht;)

Ich verweise lieber auf die anderen Antwortenden hier, die Dir - m.E. völlig zu Recht - gesagt haben, dass das

  • nicht belegbar ist
  • wenn es je zutreffen sollte, am bildungsarmutsbedingten Kindersegen der meisten Muslime liegt.

Es ist ein Zeichen dafür, dass die Menschen unsicherer werden in einer immer komplexeren Welt. Der Islam ist eine Religion die auf Fragen in der Regel einfache Antworten hat (und je nach Thema nur eine einzige). Das gibt Menschen Sicherheit. Des Weiteren spielt natürlich eine Rolle, dass die Bevölkerung in den Ländern mit den meisten Muslimen (Indonesien, Nigeria, ...) explosionsartig wächst.

Das Wachstum des Islam rechtfertigt sich alleinig über die Geburtenrate.

Muslime denen die Möglichkeit gegeben ist, sich intellektuell mit dem Islam auseinander zu setzen, scheinen da eher eine Islam-Flucht zu bevorzugen.

Siehe auch hierzu die wachsende Gemeinschaft

www.ex-muslime.de

Die fundamentalistische Bevorzugung des Islam erfolgt zudem durch den Umstand, dass der Islam in bildungsschwachen Regionen der Welt Koranschulen begründet hat, die dann nichts anderes lehren als den Islam.

Folgt hier ein westliches Schulangebot, reduziert sich die Anzahl der Muslime gleicher maßen.

Was möchtest Du wissen?