Warum ist der gerade in die 2. Bundesliga aufgestiegene RB Leipzig überall so extrem unbeliebt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

RB Leipzig hat keine Fans. Sie haben Trittbrettfahrer, die den Verein so lange gut finden, wie er Erfolg hat.

Der Erfolg ist gekauft, die Spieler, die letzte Saison für RB Leipzig in Liga 3 gespielt haben, könnten locker in der Bundesliga spielen. Kein anderer Drittligaverein kann sich das leisten und RB Leipzig kann das. Das hat auch nichts mit Sponsoren zu tun, denn das ist eine gekaufte Sache und ich finde es ehrlich gesagt eine ziemliche Schweinerei, dass der DFB sowas wie diesen Verein erlaubt.

Klar, am Ende ist es nur Fußball, aber es gibt Menschen in Deutschland (so wie mich), die lieben den Fußball und die Tradition und da kommt da irgendsoein Sche*ß-Unternehmen daher, zieht einen Verein und der ist in ein paar Jahren wahrscheinlich die einzige Mannschaft, die dem FC Bayern München irgendwie Konkurrenz machen kann.

In ein paar Jahren haben sie die deutsche Fußballtradition komplett kaputt gemacht und ich finde das ziemlich traurig. Ich bin definitiv konservativ und möchte immer an alten Dingen festhalten, aber es gibt beim Fußball einfach schöne Dinge und die sollen niemals verschwinden.

Wenn es nämlich so weitergeht wie zurzeit, haben wir in Deutschland bald Verhältnisse wie in Großbritannien, wo nur noch alte, reiche Leute ins Stadion gehen, weil es sich junge Leute nicht mehr leisten können. Sie sitzen, weil es keine Stehplätze in britischen Stadien mehr gibt und führen irgendwelche geschäftlichen Gespräche, weil im Stadion keine Stimmung mehr herrscht. Ich will das nicht und Vereine wie RB Leipzig zetteln das an. Deswegen werden sie gehasst!

Red Bull zerstört auch nach und nach den deutschen Eishockey mit ihrem Klub aus München.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kati1996
20.07.2014, 12:09

Korrektur: Ich bin definitiv NICHT konservativ.

0
Kommentar von emmme
21.07.2014, 22:10

die versitzplatzung in England hat ihren Hintergrund in der hillsborough Katastrophe von 1989 mit 95 toten. und nicht in irgendwelchen geschäftlichen Interessen. spätestens wenn im wm-finale 2018 ein spieler von rb-Leipzig oder hoffenheim das Siegtor schiesst interessiert dieses traditions-gelaber-Gedöns keinen schwanz mehr.

0
Kommentar von emmme
22.07.2014, 10:23

und wie betrachtest du den 1.fc Heidenheim ?. ein alter traditioneller württembergischer Fussballclub mit zwei ortsansässigen weltkonzernen im rücken. VOITH turbinen und HARTMANN Verbandsmaterial. und seit das so ist ist dort der erfolg. jetzt sind se in der 2. BULI. und bald bestimmt in der 1.BULI. wenn der daimler-Konzern sich beim vfb Stuttgart so engagieren würde wies es ihm möglich wäre, was er aber nicht tut. hätte sich der vfb 2007 nach der DM locker van der vaart und snejder leisten können.

0

Wofür steht denn RB? Die meisten stören sich daran, dass ein Club so stark von einem Unternehmen gefördert wird. Sind aber eigentlich auch alle anderen Vereine :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juso92
19.07.2014, 23:23

Der Unterschied besteht aber daran, dass RB 2009 von Red Bull gegründet wurde und es dann nur durch Geld in die Profiligen geschafft hat! Andere Vereine haben ganz normall Sponsoren, aber Red Bull besitzt diesen Verein!

1
Kommentar von DeutschnamStyle
20.07.2014, 10:18

Falsch, RB Leipzig wurde nicht ausgegliedert und darum tritt die sog. 50+1-Regel nicht in Kraft. Und da alle RB-Leipzig-Mitglieder alle Red Bull-Mitarbeiter sind, regiert im Grunde genommen Red Bull den ganzen "Verein".

0

Naja, der Verein wurde im Jahr 2009 vom Milliardenkonzern Red Bull gegründet, hat ja damals vom SSV Markranstädt das Startrecht in die Oberliga gekauft, und es dann nur durch Geldausgaben in Millionenhöhe bis in die 2. Liga geschafft! Das ist halt alles eine rein gekaufte Sache! Andere Vereine mussten in den Jahren durch Leistung in die Profiligen gelangen. Kommt noch hinzu, dass dieser Verein null Tradition hat und nur Erfolgsfans hat, aber keine echten Fans, die zu ihrem Verein stehen. Lok Leipzig hat halt treue Fans, die immer zu ihrem Verein stehen, und RB sorgt dafür, dass die Lok in Leipzig immer mehr in Vergesenheit gerät! Ist doch logisch, dass die nicht gerade gut auf RB zu sprechen sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Purer Neid, RB Leipzig ist ein Retortenverein der mit viel Geld von Red Bull unterstützt bzw aufgebaut wird, der Verein hat keine Tradition wie Lok Leipzig oder Dynamo Dresden

RB Leipzig ist genau so wie Hoffenheim, Leverkusen oder Wolfsburg oder in den 80ern wie Dynamo BFC Berlin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

überall unbeliebt trifft nicht zu. bei mir z.b. nicht. bei den Ultras aller Vereine, diesen selbsternannten Traditionalisten sind sie halt unbeliebt. man sollte auf deren Meinung sch...... schön war die zeit als es dieses ultra-Volk noch nicht gab. mit 10.000 mann auf und ab hüpfen. Pippi Langstrumpf singen . mit megafon anheizen, pyros zünden und alle im schwarzen kapuzenshirt. das braucht wirklich niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie viel geld haben und deswegen so gut sind das ist genau wie bei hoffenheim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das ein reiner Geldverein ist und deshalb sind die Traditionsclubs sauer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Traditionsvereine" stören sich an der "Traditionslosigkeit" von Clubs wie RB Leipzig, Hoffenheim, Wolfsburg, Leverkusen. Im Prinzip ist aber auch sehr viel Neid dabei weil es genannten Clubs trotz ihrer Tradition oft finanziell Sch..... geht und sich ums Ver.recken keine Erfolge einstellen. Beispiel Hertha oder Eintracht Frankfurt. Der dumme traditionslose VFL Wolfsburg besitzt doch glatt die Frechheit schon öfters in der BULI deutscher Meister gewesen zu sein. Bayer Leverkusen ist dagegen in meinen Augen schon ein richtiger Traditionsverein da er schon in den 50ern und 60ern in der alten Oberliga West konstant gut mitmischte. Und im übrigen hat Bayer LEV die BULI international immer gut und fleissig vertreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?