Warum ist der Erste Weltkrieg uninteressant?

15 Antworten

Der erste Weltkrieg ist mit Sicherheit nicht uninteressant.

Viele Menschen, auch ältere wissen nicht viel davon. Viele wissen nicht mal wo sich der Krieg befand, warum er entstand usw.

Woher weißt du das? Hast du eine Umfrage erstellt? Oder gibt es dazu eine Statistik?

Ich kenne viele Leute, die sich mit dem ersten Weltkrieg befaßt haben und sich auskennen. Als ich noch recht jung war, kam bei uns daheim auch mal das Thema erster Weltkrieg auf. Und auf Nachfrage hat mir mein Vater dann auch erklärt, wie es dazu kam. Und den Rest hab ich in der Schule gelernt.

Das Thema wird, wenn überhaupt, in der Schule kaum erläutert. Kein Wunder, wenn keiner Bescheid weiß. Vor lauter Hitler, geht ein Großteil der Historie auch aus anderen Teilen der Welt einfach verloren.

Vieles muss man sich selbst anlesen und das setzt Interesse voraus.

"Vor lauter Hitler" hahahahahahahahahahahahahaha wie wahr!

1

Damit hast Du nicht unrecht. Es ist mir schleierhaft, warum dieser Adi nach wie vor die Gemüter so bewegt.

0

Es ist natürlich auch durch den Lehrstiel des Lehrers und den Schultyp unterschiedlich. Aber zumindest während meiner Schulzeit (Bayern) wurde der Zweite Weltkrieg nicht wesentlich ausführlicher behandelt als der Erste

Auch nach den offiziellen Lehrplänen wird heute den Themen ein sehr ähnlich Zeitrahmen eingeräumt.

Ich denke das Problem ist nicht die Schule, sondern das Gefühl der Überrepräsentation in allen Bereichen, durch die reale mediale Überrepräsentation des Themas Zweiter Weltkrieg.

1
@IanGaepit

Vielleicht kommt es auch auf die Schulform an. Ich weiß jedenfalls genau, dass bei uns vieles gefehlt hat, dass interessant und wichtig gewesen wäre. Ich wusste zum Beispiel auch nichts über Hiroshima oder Vietnam. Das sind Themen, die heute noch wichtig sind, zum Beispiel wenn irgendwo Gedenkveranstaltungen sind. Schon blöd, wenn man dann nicht weiß, worum es überhaupt ging. Bei mir war es eine Realschule. Keine Ahnung, wie es bei anderen aussieht.

1
@Malavatica
Ich wusste zum Beispiel auch nichts über Hiroshima oder Vietnam.

Na gut, dass ist halt schwierig darüber tiefergehendes in die Begrenzte Zeit des Geschichtsunterrichts zu Packen. Man müsste Hiroschima in den Kontext des Pazifikkrieges und seiner Ursachen einbinden. Das würde erfordern den für Deutschland sicherlich wichtigeren europäischen Teil des WKII, nicht nur um ein bisschen Hitler zu beschneiden. ^^

0
@IanGaepit

Das sollte in zehn Schuljahren aber machbar sein. Es wird immer von Weltmacht USA gesprochen, dann gehört auch deren dunkle Vergangenheit dazu. Finde ich. Danke für deinen Beitrag.

0

Das ist schon bekannt, allerdings war z. Zt. des Ersten Weltkrieges die Informationen unzureichend und natuerlich glorifiziert, jede Partei natuerlich fuer sich.

Wer sich um Politik/Geschichte nur ein wenig kuemmert, der findet reichlich Stoff und er kann sich informieren, wie und warum und wiso?

Also deine Aussage der Uninformiertheit kann so nicht stimmen, obwohl natuerlich die Ereignisse hinter her allesamt brisant waren.

Der Hoehepunkt war ja dann nun einmal der Zweite Weltkrieg, der alles `Andere` in den Schatten stellte.

Der Erste Weltkrieg.

http://ww1.habsburger.net/de/kapitel/die-tieferen-ursachen-des-ersten-weltkrieges

Der Zweite Weltkrieg.

https://www.prüfung-ratgeber.de/2012/07/zweiter-weltkrieg-beginn-und-verlauf-zusammenfassung/

Woher ich das weiß: Recherche

Was möchtest Du wissen?