Warum ist das Thema "Sex" so unangenehm für manche

19 Antworten

natürlich bist du dewegen keine bit... ich gratulier dir zu deiner gesunden und natürlichen sichtweise! viele andere haben wohl ein gestörtes verhältnis zur sexualität weil es zb die eltern ihnen so vorleben. oder weil sie durch die doppelmoral, die einige menschen leben, verwirrt sind und gar nicht mehr wissen, wie man mit sexualität umgeht. auch grad die grossen weltreligionen sind eher sexualfeindlich, oder werden zumindest so ausgelegt

Möglicherweise sind viele nicht gewohnt, offen über Sex zu sprechen. Dann wird das genau so im Sexualkundeunterricht wie du das beschrieben hast. Ich denke, es hängt auch damit zusammen, wie weit die Schüler in einer Klasse sind und wie der Umgang sonst untereinander ist. Wenn Sex noch relativ fern ist, hört und fühlt sich das komisch an, sich mit dem Thema zu beschäftigen.Viele reagieren dann mit Gelächter und blöden Witzen.

Das Lachen in dem Zusammenhang ist eine Übersprungshandlung. Du kannst dir das so vorstellen, wie bei einer Katze, die auf Jagd ist und am liebsten angreifen wollte, dann aber noch nicht kann, weil der Zeitpunkt nicht der richtige ist. Ganz plötzlich muss sie dann irgendwas machen, um die Spannung, die sich aufgebaut hat, loszukriegen. Dann fängt sie an sich zu putzen.

So ähnlich erkär ich mir die Lacherei, das Herumblödeln und die Witze beim Sexualunterricht. Irgendwie ist es schon sehr spannend, aber auch noch ein bisschen fern für viele, noch nicht der richtige Zeitpunkt und irgendwie muss dann der Druck raus und dann wird gelacht,

Ich halte dich nicht für eine B!..., sondern eher für ein ganz aufgewecktes, interessiertes, reifes und sehr aufmerksames Mädchen bzw. für eine junge Frau.

naja gruppenverhalten halt ein wirkliches thema wörüber es wirklich nicht schön ist darüber zu spreche ist der tod dagegen ist selbst jedes sex thema noch eher harmlos ok sexualle fetische sind jetzt noch mal ein anderes thema aber standard dinge das liegt wirklich nur an der gesellschaft

Sexualkunde/Aufklärung durch Jugendliche besser als durch Lehrer?

Guten Abend,

vor einigen Minuten kam mir ein Gedanke, nach einer Diskussion im Forum. Ich weiß aus Erfahrung, dass es Lehrer gibt, die nicht gerne die Sexualkunde durchnehmen. Ihnen ist dieses Thema unangenehm, sie sprechen darüber nicht gerne vor der Klasse. Weshalb oft auch die Aufklärung etwas zu kurz kommt.

Wäre es an dieser Stelle vielleicht sinnvoller, ältere Schüler die Sexualkunde vermitteln zu lassen? Mit 16 oder 17 ist man im Bezug auf das Sprechen über sexuelle Themen oft viel aufgeschlossener und freier als so mancher Lehrer.

Die Bedingung dabei wäre natürlich, dass

  1. Ein Lehrer dabei ist, um zu gewährleisten, dass alles richtig vermittelt wird und ein schulisches Niveau gesichert ist
  2. Die ausgewählten Schüler eine ausreichende Bildung in diesem Thema besitzen, die durchaus über das normal in der Schule vermittelte Wissen hinausgehen sollte

Ich finde, dass man mit 17 solche Themen viel lockerer vermitteln kann, weil man weiß, wie man die angehenden Pubertierenden ansprechen muss und weil die Erinnerungen an die eigene Pubertät noch viel frischer sind.

Schüler mit mehr Wissen, als das im Lehrplan vermittelte, zum Thema Sexualunde sind in jeder Jahrgangsstufe zu finden. Es gibt fast immer einen "Biofreak" wie mich, der sich neben der Schule Bücher und medizinische Artikel sucht und sich so weiterbildet.

Ich finde, dass manch älterer Lehrer viel zu routiniert im Unterrichten dieses Themas ist um die Schüler noch richtig anzusprechen. Oder wiederum zu beschämt ist (was oft auch Referendare betrifft) um das Thema ausführlich genug zu besprechen. Da sind Jugendliche lockerer und schülerbezogener.

Wie denkt ihr darüber?

PS: Bitte schreibt nicht einfach "Ja, das ist gut" oder "Nein, das ist nicht gut", sondern begründet eure Entscheidung.

...zur Frage

Warum denken Jungs, das Sex wie bei Pornos abläuft?

...zur Frage

Wie kann ich meiner Schwester auf diese Fragen antworten?

Hallo,

Diese Frage klingt jetzt vielleicht etwas komisch, aber ich stelle sie trotzdem. Meine kleine Schwester hat mich etwas gefragt, worauf ich keine Antwort weiß. Sie hat wohl irgendwo die Frage aufgeschnappt, wie oft Jungs eine Erektion bekommen, also Jugendliche im alter von 13-18 und ob das immer so ist. Ich war nun leider nicht auf diese Frage vorbereitet und suche hier Rat wie ich ihr das so erklären kann, das sie es auch versteht. Meine Schwester wird bald 12 und ich will ehrlich zu ihr sein (auch was das Sexuelle und das andere Geschlecht angeht), nur da ich selber weiblich bin, kann ich ihr diese Frage nicht beantworten.

Es mögen viele für falsch halten das ich sowas einer 11 Jährigen erklären will, aber in der heutigen Jugend sollte man früh damit anfangen, ich habe gesehen was Unwissenheit bei einer Freundin von mir angestellt hat und will meiner Schwester so etwas ersparen. Deswegen frage ich hier, wie ich ihr auf diese Fragen verständlich Antworten kann.

...zur Frage

Bh im Sommer schrecklich?

Mädels brauche eure Tipps , findet Ihr Bhs im Sommer zu unangenehm bzw störend?

Im Winter einen Bh zu tragen ist ja noch in Ordnung aber im Sommer ist es einfach schrecklich habt Ihr paar Tipps ?

...zur Frage

Wieso darf man Mädchen im Bikini, aber nicht im BH sehen?

Wir Jungs sehen euch Mädchen im Schwimmbad doch im Bikini. Das ist es für euch ja nicht schlimm. Wieso dürfen wir euch dann nicht BH sehen? Ich check das nicht!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?