Warum ist das Schlafbedürfnis nach einem epileptischen Anfall so hoch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo. Man kann es mit einen Hammerschlag vergleichen den man vor den Kopf bekam oder wie jemanden schrieb als hätte man 10 Std. Steine geschleppt. Man fällt in einem Terminalschlaf aus dem man auch nicht erweckbar ist nach einem Grand -Mal Anfall. Manche sind nahc 20 Minten wiede rwch, manche nach 2 Std. das ist Unterschiedlich. Ohnehin schlafen Epielptiker mehr als gesunde Menschen. Sie sollten ohnehin einen regelmäßigen Schlafrhythmus erlernen. Abends ZB gegen 23.00 Uhr ins Bett und Morgens gegen 8.00 Uhr wiede raufstehen auch am Wochenende.

In unserer Klinik gibt es erst ab 9.00 Uhr Frühstück. Wir lassen sie schlafen bis halb 9. Andere bis (8.00 Uhr, weil wie sie waschen und anziehen muss. Und wer etwas länger schläft - wir sehen es ja, wenn jemand und uns im Zimmer nicht hört, der wird auch nicht geweckt). Epielpstiker haben eben ein viel höhere Schlafbedürfni ohnehin auch wenn sie länger Anfalls frei sind. Man kann körperlich sagen, dass diese Mensch CA 20 Jahre älter sind als sie es sind, so kann man e svergleichen. Und eben beim Anfall oder wer viele Anfälle hat große und auch kleine, ist doch logisch, dass er/sie total kaputt ist und auch nach dem Schlafen etwas grantig regiert weil er/sie nicht wirklich ausgeschlafen ist. Sie gehen auch an dem Tag meist eher ins Bett. Tammy

Während einem Grand Mal strengt dein Körper sich innerhalb weniger Minuten so an, als hättest du eine 8-Std.-Schicht auf einem Bau gehabt. Also kein Wunder, dass du müde bist.

weil während eines epileptischen anfalls alle muskeln deines körpers extrem angespannt werden und deshalb bist du dananch müde. hab auch epi anfälle

Bei einen Anfall verbrauchst du das dreifache deiner regulären Kraft. Aus diesem Grund ist der Körper ganz ausgelaucht wenn der Kramf vorbei ist. Ferner kann es auch passieren das mann sich Einnässt, was bei vielen Betroffenen passiert.

Dein Körper muss sich wieder erholen, bei (fast) jedem Menschen ist es so, dass man nach einem epileptischen Anfall sehr müde wird. Die Epilepsie stellt ein sehr hoher (leider auch völlig unnötiger) Kraftaufwand dar. Gute Besserung.

Stell Dir vor, Du machst einen Marathon in fünf Minuten ... dann ist eigentlich klar, warum Du so müde bist. ;-)

Was möchtest Du wissen?