Warum ist das Rotlichtmilieu so kriminell?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das die Folge einer Verkettung.

Weil die kleinbürgerlichen Spießer sexuelle Dienstleistungen als unmoralisch einstufen und sie deswegen verdammen (aber durchaus bereit sind, diese Dienstleistungen selbst klammheimlich in Anspruch zu nehmen), sorgen sie gleichzeitig dafür, dass die Anbieter dieser Dienstleistung gesellschaftlich ausgegrenzt werden.

Weil die Anbieter gesellschaftlich ausgegrenzt werden, werden sie auch juristisch ausgegrenzt (nicht allerdings steuerrechtlich. Da wird gerne kassiert).

Weil sie juristisch und sozial ausgegrenzt werden, sehen sich die Anbieter dieser Dienstleistungen auf ein Umfeld zurückgeworfen, dass ausserhalb der bürgerlich anerkannte Sphäre steht, und dort herrschen auch zum Teil kriminelle Aktivitäten. Schließlich unternimmt der Gesetzgeber nicht alles, um das zu unterbinden, obwohl er es könnte.

Weil dort sehr schnell sehr viel Geld verdient wird zieht das zwielichtige Gestalten , da auch nicht genügend Frauen als Prostituierte arbeiten wollen , zwingen dies Leute meist Frauen aus ärmeren Ländern welche mit den Versprechen oft eine Karriere als Fotomodell od. ähnliche angelockt werden zu der Dienstleistung. Das einzige was dagegen hilft wäre niemals ein Bordell besuchen. Aber solche Leute wo schnelles Geld wollen sind nicht nur in diesem Milieu zu finden sondern überall da wo es schnelle Geld gibt Glückspiel , Schmuckel etc.

nicht das milieu ist kriminell, sondern die leut dort manchmal

Was möchtest Du wissen?