warum ist das mac book air so teuer?

5 Antworten

Bei einem Macbook kaufst Du nicht einfach ein Stück Hardware - es ist, wie bereits erwähnt wurde, ein abgestimmtes Produkt mit sorgfältig ausgewählten Komponenten. Aber viel wichtiger ist meines Erachtens, dass Du bei allen Apple-Produkten ein Gesamtpaket an Hardware, Betriebssystem und Software kaufst, welche sauber konzipiert und abgestimmt sind. Daher entsteht der tolle Eindruck, dass alles bei einem Apple einfach so funktioniert, also ohne große Treiberinstallationen, Konfigurationen und so. Es ist einfach schon genug an Bord, dass man ein neues Macbook anschalten und fast direkt loslegen kann (Foto, Office, usw.). Der Preis hat also nicht nur mit der Marke zu tun, meiner Meinung nach.

Das hat mehrere Gründe:
- Obwohl ich Applegegner bin muss ich sagen, dass Apple, zumindest bisher, die Hardware aufeinander abgestimmt hat, sodass sich Komponenten nicht gegenseitig ausbremsen. Andere Hersteller hingegen verbauen überdimensionierte Grafikkarten um damit Werbung zu machen und verbauen eine schlechte CPU, die alle Vorteile der starken Grafikkarte ausbremsen.
Allerdings kannst du dir bei Schenker oder Hawkforce Clevo bzw. MSI Gehäuse selbst konfigurieren und so die Hardware selbst aufeinander abstimmen, zu einem weitaus niedrigeren Preis für die selbe Hardware.
- Das Design: Auch wenn das immer Geschmacksache ist, ist Apple für "gutes" Design bekannt. Das MacBook Air ist ja das ganz flache Ding oder? Das bedeutet zusätzlichen Aufwand, um die Komponenten in dem nicht besonders großen Platz unter zu bringen. Dieser Aufwand muss dann eben auch bezahlt werden.
- Den wohl größten Teil des Aufreises macht wahrscheinlich der Markenname aus. Egal was man kauft, man bezahlt (fast) immer die Marke mit. Da Apple sich einen namen gemacht hat bezahlt man da für die Marke eben besonders viel. Das ist auch einer der Gründe, warum ich nichts von Apple kaufe. Für weniger Geld bekommt man wo anders viel mehr, nur halt eben ohne den angebissenen Apfel auf der Rückseite.

Lg

Immer diese Kontra Produktiven antworten ohne wirklichen Sinn-.- Ausser natürlich eine Antwort die trifft es eigentlich genau. Es gibt eben einen Unterschied zwischen den Macbooks und normalen Notebook's die Notebooks von Zb Sony haben irgendwelche Prozessoren Grafikkarten usw. Die sind nicht drauf eingestimmt, im gegensatz zum Macbook denn da sind die ganzen Teile drauf abgestimmt sodas die Optimalste Leistung garantiert wird, dadurch kommt es nicht zu schwierigkeiten wie Zb das der Notebook langsamer wird ist ja oft so, zumindest immer. Beim Macbook hingegen passiert das nicht da es auch Nutzerfreundlich ist, hör nicht auf die Idioten die immer sagen ''weil da ein Apfel drauf ist'' klar bezahlt man den Namen aber das ist ÜBERALL so, auch bei Sony und auch bei Getränken ist es nicht anders auch Samsung ist teuer, nur billiger als Apple Produkte. Man muss halt das von vielen Seiten sehen.

Was möchtest Du wissen?