Warum ist das Fleisch so teuer in der Schweiz, und so günstig in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Salue

Der Zoll schützt die Schweizer Bauern. Diese haben wesentlich höhere Gestehungskosten als ihr ausländischen Kollegen.

Der Tierschutz ist viel strenger. Massentierhaltung fast unmöglich. Natürliches Futter ist schlussendlich teurer, der Landwirtschaftsboden ist knapp. Die Bewirtschaftung von Futtermitteln mit grossen Maschinen vielfach nicht möglich.

Da kommt noch was Weiteres dazu. Ab und zu wird auch bei uns gewisses Fleisch billig angeboten. Das ist bei uns kein Renner. Die Leute legen Wert darauf, eine gute Qualität aus nachhaltigen Erzeugungsbedingungen zu geniessen.

Ich selber würde eher einfach kleinere Portionen essen, als dass ich irgendwelches Fleisch mit unklarer Herkunft einkaufe.

Es grüsst Dich und wünscht einen guten Appetit beim Nachtessen

Tellensohn

 

Die Schweizer Tierschutz-Gesetzgebung ist viel strenger als die in Deutschland oder überhaupt in der EU. Die Tiere haben mehr Platz, Käfighaltung für Hühner ist seit mehr als 30 Jahren verboten, Tiere müssen eine Einstreu haben, die Transportwege müssen kurz sein usw.

Die Höfe in der Schweiz sind klein, die Anzahl Tiere dadurch begrenzt. Die Löhne sind ebenfalls hoch, das Land dafür knapp. 

Alle Faktoren führen dazu, dass das Fleisch teuer, aber auch qualitativ hochwertiger ist. Ich kenne einige Deutsche, die um gewisse Fleischstücke zu kaufen, extra in die Schweiz fahren. Wer auf Qualität achtet, bezahlt eben gerne etwas mehr.

Fleischimporte werden mit hohen Zöllen verteuert, um diese möglichst unattraktiv zu machen. Aber natürlich kriegen auch wir hier Fleisch aus Deutschland oder Ungarn, allerdings versprechen die Händler, dass diese nach Schweizer Tierschutzstandards hergestellt werden. Und sind somit nur marginal günstiger als Schweizer Produkte.

Ich finde es okay und bin sogar der Meinung, Fleisch müsste noch etwas teurer sein. Es ist unnötig, so viel Fleisch zu essen.

Deutschland wird mit aus Massentierhaltung stammenden Fleisch aus der gesamten EU und aus eigener Produktion überschwemmt. Wenn die Schweiz im Ausland kauft, kann ja auch Italien oder Österreich sein,ist es zollpflichtig und die Höhe des Zolls bestimmt die Schweiz selbst.

Und warum verwendet die Schweizerische Regierung die Zölle? Wäre nicht besser für alle wenn das Fleisch günstiger ist?

0

Da dir die Frage ja schon beantwortet wurde habe ich eine Gegenfrage: ist es dir egal wie die Tiere während ihrem kurzen Leben gehalten werden?
Ausserdem ist es sowiso ungesund jeden Tag Fleisch zu Essen, für die Umwelt als auch den Menschen. Vorallem wenn es dann noch billigfleisch mit Antibiotika ist. Ich esse lieber 1-2 Mal pro Woche ein richtig gutes Stuck Fleisch welches direkt beim Bauern gekauft wird, statt viel Fleisch aus dem Supermarkt.
Probiere es mal aus und du wirst sofort einen Unterschied in der Konsistenz aber vorallem im Geschmack des Fleisches schmecken.

Schweiz = Schweizer Löhne = teures Fleisch

Warum sollten wir Fleisch aus Deutschland importieren, wenn wir bessere Qualität bevorzugen.

Sogar hier in Kroatien kaufe ich Fleisch lieber beim Metzger, als in nem Supermarkt. 

Was möchtest Du wissen?