Warum ist das Eigenkapital auf der Passivseite. Passivseite zeigt ja die Schulden. warum sollte mein Eigenkapital eine Schulde sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, die Schulden sind nur ein Teil der Passivseite.

Auf der Passivseite siehst du die Mittelherkunft oder -quelle.
Ein Unternehmen kann Geld von Fremden (Schulden) oder von seinen Eigentümern (Eigenkapital) erhalten.

Auf der Aktivseite siehst du dann die Mittelverwendung, also was angeschafft wurde, gegliedert nach Nutzungsdauer vom langfristigen Anlagevermögen, über das zur Verarbeitung oder zum Verkauf stehende Umlaufvermögen bis zu den Bankguthaben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nichts mit Schulden zu tun, sondern mit dem Ausgleich der Bilanz. Der Saldo zwischen Aktive und Passiva ist immer das Eigenkapital. Steht dies mal in der Aktiva, sieht es um den Betrieb schlecht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe die Aktiv- und Passivseite mal anders:

Aktiva                              Passiva

Mittelverwendung            Mittelherkunft

Denn nur so können diese beiden Seiten denselben Saldo aufweisen. Und übrigens... so wie sich die Aktiva in Anlage- und Umlaufvermögen gliedert, so gliedert sich die Passivseite in Eigenkapital und Fremdkapital (da wird nichts vermischt) ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du aber etwas total falsch verstanden haben, die Aktivseite der Bilanz zeigt wie das eingesetzte Kapital (Eigen- u. Fremdkapital) verwendet wurde = Betriebsvermögen, die Passivseite zeigt wie und vom wem  das Betriebsvermögen finanziert wurde (Eigen und Fremdkapital).

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?