Warum ist das Abi so wichtig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

-du hast die Chance, dich noch nicht für einen Beruf entscheiden zu müssen (bleibst ja allgemein gebildet und spezialisierst dich im Abi noch nicht)

-bekommst wichtige Fähigkeiten vermittelt (richtig Referate halten, Facharbeiten schreiben, welche fürs Studium wichtig sind )

-man lernt den Umgang mit Stress und längeren Klausuren -> Vorbereitung aufs Studium

-lernt Zeitmanagement

- Selbstständig werden durch "freiwillige Anwesenheitspflicht" 

Kommentar von SushiPanda
26.09.2016, 15:25

Danke, so hab ich mir eine Antwort vorgestellt.

1

Hm, mit einem höheren Bildungsabschluss stehen einem mehr Türen offen. Man kann nach dem Abitur auch eine Ausbildung anfangen und sich offenlassen, ob man später mal studieren möchte oder nicht.

Heutzutage herrscht ein Streben nach einem immer höheren Bildungsabschluss. Hauptschulabschluss ist nichts wert, Realschule ist schon mal gut, ... Mit Abitur stichst du schon mal aus der Masse der Bewerber heraus.

Ich habe mein Abitur auf der FOS gemacht. Ich fand das echt gut, weil ich viel wegen der Schule dazu gelernt habe. Ich wurde reifer, hatte zwei lange Praktika, in denen ich viel gelernt habe, hatte zum ersten Mal das Fach Psychologie/Pädagogik (das ich auf der Realschule nicht hatte), musste eine Seminararbeit schreiben (verantwortungsbewusstes Schreiben, da man selbstständig nach guten Quellen schauen und alles schön zitieren muss).

Google vielleicht mal nach dem Thema :)

Kommentar von SushiPanda
26.09.2016, 15:18

Danke, war bis jetzt das hilfreichste. .-.

0
Kommentar von ErsterSchnee
26.09.2016, 15:20

"Mit Abitur stichst du schon mal aus der Masse der Bewerber heraus."

Nein, da inzwischen fast jeder Abitur macht.

1

Man kann auch ohne Abi studieren. Und gerade kam in den Nachrichten, dass z.B. in Bremerhaven ganz viele Leute an Schulen unterrichten, die gar kein abgeschlossenes Lehramtsstudium haben.

Da musst du deine Argumente wohl nochmal überdenken...

Kommentar von SushiPanda
26.09.2016, 15:16

Meine Freundin meinte, dass man ohne Abi nicht studieren kann, aber danke für die Info.

0

Durch die Oberstufe bekommt man die Möglichkeit, zwei Fächer (LKs) recht umfassend kennenzulernen. Ich denke, dass man die Welt besser verstehen kann, wenn man sie - und sei es auch nur in einem Bereich - "durchdringt". 

Du kannst auch durch dieses intensive Lernen, durch Prüfungsvorbereitungen und die Präsentation erfahren, wie das geht, sich in einen Stoff zu vertiefen, ihn zu durchdringen, Quellen zu erschließen, zu strukturieren, zu analysieren, zu exzerpieren, ggf. weiterzuentwickeln mit eigenen Gedanken...

Und mit dem Stress und Druck der Prüfungssituationen umgehen zu lernen, kann einen auch stark machen, wenn man sich alles gut einteilt, wenn man weiß, was man können sollte, wenn man das Selbstvertrauen aufbaut und sich nicht von anderen, die stöhnen, anstecken lässt...

Kommentar von SushiPanda
26.09.2016, 15:21

Wow, voll professionell. Danke!

0

Was möchtest Du wissen?