Warum ist Cannabis in Deutschland verboten? (Grund?)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Crashkurs: In Amerika wurde eine Kampagne durchgeführt, die Cannabis als Droge für Schwarze dargestellt hat, die ihre Frauen vergewaltigen würden. Daraufhin wurde es in den USA verboten und nach einer darauffolgenden Konferenz in sehr vielen Ländern ebenfalls verboten.

Nach gescheitertem Alkoholverbot in den USA brauchte der Chef der riesigen ehemaligen Anti-Alk behörde unbedingt ein neues Verbot um nicht arbeitslos zu werden. -> viel frei erfundene Horrorgeschichten über Cannabis wurden verbreitet

Außerdem war der günstige Hanf eine Gefahr für die Baumwollindustrie und musste weg.

incredibleXOR 28.06.2015, 20:43

Die Holzindustrie war auch bedroht...

0
philipppl 29.06.2015, 07:37

Er wollte deutschland wissen

0

Kannst du nachlesen, unter anderem hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hanf_als_Arzneimittel#Geschichte

de.wikipedia.org/wiki/Einheitsabkommen_über_die_Betäubungsmittel

hanfhaus.de/geschichte-i-2.html

und schauen:

Seit der Besiedlung des Landes hatten die Amerikaner Cannabis konsumiert und daraus Medikamente, Kleidung und Papier hergestellt. Doch als konservative Politiker in den 1930er-Jahren einen Propaganda-Feldzug gegen das Kraut begannen, änderte sich das Image von Cannabis radikal – mit weitreichenden Folgen.

ardmediathek.de/tv/Quarks-Co/Kreuzzug-gegen-Cannabis/WDR-Fernsehen/Video?documentId=25092502&bcastId=7450356

oder hier:

1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks_und_co/videokreuzzuggegencannabis100_size-L.html

weil es unter der betäubungsmittelgesetz fällt und tabak und alkohol über jahrhunderte kultiviert und in die gesellschaft integriert wurden. und sind wir doch mal ehrlich, je weniger gifte und rauschmittel legal sind, desto besser.

cannabis hat absolut keinen mehrwert für unsere gesellschaft.

Pascalundbella 28.06.2015, 20:03

Ok danke für deine Antwort :)

0
john201050 28.06.2015, 20:09

hat keinen mehrwert.

durch das verbot wird es aus unserer gesellschaft aber auch nicht entfernt. das verbot schadet mehr als das cannabis. helfen tut das verbot niemandem. deshalb muss es weg.

3
john201050 28.06.2015, 20:13
@floppydisk

Kostet viel Geld.

Versaut an sich harmlosen Menschen die Zukunft. 

Verhindert Verbraucher- und Jugendschutz.

Stärkt den Schwarzmarkt und kriminelle Strukturen.

Behindert Aufklärung und Hilfe für Abhängige.

Verhindert einen regulierten, besteuerten Markt.

....

Und da es trotz dieser ganzen Nachteile niemanden vom Konsum abhalten kann, muss es dringend weg.

4
hanging 28.06.2015, 20:11

Cannabis wird länger angebaut als Alkohol gebraut/destilliert wird und Tabak angebaut wird.

3
Pascalundbella 28.06.2015, 20:12

Stimmt es auch, das es bald legalisiert werden soll?.. Due CDU und dir Grünen wollen es ja einführen soviel ich gehört hAb

0
john201050 28.06.2015, 20:14
@Pascalundbella

Die rechten sind die letzten, die es legalisieren werden. Zu tief sitzt die Propaganda in den Köpfen deren Stammwähler.

2
Ololiuqui 28.06.2015, 21:43

Piraten, Linke, FDP, die Partei und Grüne sind auf Bundesebene für die Legalisierung. Die SPD auf Bundesebene der Meinung, dass man etwas ändern muss, nicht unbedingt für die Legalisierung. Allerdings sind immer mehr in der SPD dafür und es wird wohl in nächster Zeit auf Bundesebene darüber abgestimmt. Aus CDU/CSU ist nur einer dafür, der das öffentlich sagt. Aber auch die werden sich nicht mehr lange halten können :)

1
Pascalundbella 29.06.2015, 00:42

Ok danke für deine Ausführliche antwort!!:)

0
BrainsRevenge 29.06.2015, 02:59

und tabak und alkohol über jahrhunderte kultiviert und in die gesellschaft integriert wurden.

Tabak kommt aus Amerika und fand in Europa deutlich später als Cannabis Verwendung ...

Europäer lernten Tabak bereits bei ihren ersten Begegnungen mit den Menschen Amerikas kennen. Als Christoph Columbus am 12. Oktober 1492 auf den Bahamas landete,...

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Tabakkonsums#Ursprung_in_Amerika

Cannabis wurde seit dem ersten Kreuzzug (1096–1099) in die europäische Volksmedizin eingeführt und figurierte in vielen Klostermedizinen. Anwendungsbereiche waren rheumatische und bronchiale Erkrankungen. Darüber hinaus wurde Cannabis allgemein als Opiumersatz verschrieben. Ab dem 16. Jahrhundert fand Cannabis Eingang in die Kräuterbücher. Im 19. Jahrhundert wurde es außerdem gegen Migräne, Neuralgie, epilepsie-ähnliche Krämpfe, Schlafstörungen und anderes eingesetzt. ...

de.wikipedia.org/wiki/Hanf_als_Rauschmittel#Medizingeschichte

1

Weil es zu den Drogen gehört, und Drogen sind nun mal verboten

john201050 28.06.2015, 20:10

Blödsinn.

Einige Drogen sind verboten. Allerdings unabhängig ihrer Risiken. 

Alkohol, Nikotin, Medikamente, Koffein,... das sind alles Drogen. Und doch legal.

4

Was möchtest Du wissen?