Warum ist BIP Deutschlands je Einwohner weniger als Österreich obwohl wir jedes Jahr Exportüberschuss haben?

7 Antworten

Exportüberschüsse bedeuten auch mehr Kosten, es ist also nicht wirklich ein Vorteil, sowas zu haben: Mehr Arbeitnehmer, mehr Lagerkosten, wenn man die Ware nicht loswird.

Da wäre es günstiger, wie bei Österreich, die Ware billig vom Ausland zu kaufen, als mit teuren Arbeitskräften, selbst herzustellen.

Sind aber nur Vermutungen.

Das BIP misst die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. 

Und die ist eben nicht so hoch, wie man uns glauben machen will.

Exportweltmeister zu sein, ist übrigens eine volkswirtschaftliche Katastrophe, aber das verstehen unsere Politiker leider nicht.

Empfehle mal ein paar Vorträge von Heiner Flassbeck zu hören.

Gut das ich hier endlich nicht mehr der einzige bin, der auf Heiner Flassbeck verweist.

1

In der Liste sollte dir zweierlei auffallen:

1. Das sind sehr kleine Länder von der Einwohnerzahl her und

2. grenzen die, die ein höheres pro Kopf-Bip haben mehr oder weniger an die Bundesrepublik, hängen also mittelbar an unserem tropf und würden ohne uns nicht solche Zahlen generieren können.

Das ist Unsinn. Du hast die Bedeutung des BIP/Einwohner  nicht verstanden.

Und die USA, Kanada, Australien, Singapur grenzen mehr oder weniger an die Bundesrepublik??

Und erkläre doch bitte mal, in wie fern Österreich wirtschaftlich an unserem Tropf hängt?!

1
@myzyny03

Österreich war das reichste Land in Europa zw. 2001-2006 wo die arbetslosigkeit über 15% war bei uns

0
@myzyny03

Deren Bip würde kurzerhand einbrechen, wenn sich die Deutschen nicht ausgiebig Sommerurlaube dort leisten könnten und ich da nicht mehr Ski fahren würde...:-)

An die Bundesrepublik grenzen neben Österreich noch Dänemark, Luxemburg, die Schweiz, die Niederlande, Belgien (die liegen beim Bip/Kopf direkt hinter uns), und mittelbar auch Norwegen, Schweden, Finnland. Alles Länder, die vor uns beim Bip/Kopf liegen und maßgeblich von uns profitieren - wie die Ösis halt.

1

Was möchtest Du wissen?