Warum ist Bier bei Männern deutlich beliebter als Wein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eig. recht simpel aber iwie auch nicht, psychologisch betrachtet wird es dir als männliches Wesen dein ganzes Leben vorgelebt, Männer trinken Bier und sie trinken es gern, siehe Medien, Vater, Bruder, Freunde etc. das ganze könnte man auch auf andere Dinge anwenden wie z.B warum sind Autos bei Männern beliebter als bei Frauen, ist natürlich individuell unterschiedlich aber auch hier würde ein typisches Klischee bedient werden das von klein auf prägend war auf den Menschen wirkt. Natürlich spielt der Kulturkreis in dem man sich bewegt eine Rolle, würde man das Beispiel auf ein anderes Land auslegen würde man die Frage vl. anders formulieren. Natürlich haben unterschiedliche Menschen auch unterschiedliche Geschmäcker, manche mögen es lieber bitter, manche lieber süß wieder andere wollen es herb. Kulturell betrachtet hat Wein natürlich einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft und wird als weniger Lasterhaft angesehen was natürlich anziehender Wirkt als ein Bierklischee.

robi187 03.07.2017, 07:04

gibt es gruppen die möchten viele süchtig machen wollen? z.b  mit alk (meist bier) oder auch zucker?

0

Die Bierkultur ist in Deutschland eine ziemlich Unterirdische und passt damit leider zum allgemeinen Zeitgeist, viel für wenig bekommen zu wollen.

Für dein Geld bekommst du in der Gastronomie deutlich mehr Bier als Wein. Vielen Konsumenten scheint das ein wichtiges kriterium zu sein - leider.

Es entspricht nicht meinem verständnis von Genuss. Ich bin der Auffassung, lieber weniger, dafür aber hochwertige Qualität zu konsumieren.

Zudem geht es mir nicht um die Wirkung (Alkohol), sondern um den Geschmack. Damit bin ich beim Wein deutlich besser bedient als beim gemainstreamten Geschmack des deutschen Bieres.

Gelernte Verhaltensmuster und Stereotypien speilen hier zusätzlich eine Rolle.

Deichgoettin 02.07.2017, 23:55

Nett, Dich zu sehen :-)) 

1
earnest 03.07.2017, 18:30

Och, zum Fußball oder zum Sauerfleisch mit Bratkartoffeln schmeckt mit auch ein nicht maingestreamtes Jever.

Alles zu seiner Zeit...

3
Outdoor96 03.07.2017, 22:14
@earnest

Danke gleichfalls, Deichgoettin!

Earnest, na klar geht das mal ganz gut. Zur Pizza übrigens ebenso.

PS: Was ist denn da oben mit meiner Groß- und Kleinschreibung passiert?!

0

Es gibt auch in Deutschland Weingegenden, in denen mehr Wein als Bier getrunken wird. Das hängt großteils mit den Traditionen zusammen, nicht mit dem Geschmack der Getränke..

Bier hat einen wesentlich niedrigeren Alkoholgehalt als Wein, deshalb gilt es ja auch als Lebensmittel; ausserdem löscht es den Durst und man kann wesentlich mehr davon trinken, denn es wird schnell wieder ausgeschieden.

Den Alkohol schmeckt man bei Bier garantiert nicht heraus, sondern den Hopfen und die Gerste - alkoholfreies Bier ist geschmacklich völlig gleich

Weil Deutschland ein "Bierland" ist und geschmack erlernt wird.

masse statt klasse?

es gibt zu weing lokale?

In der Kneipe ist Bier deutlich günstiger als Wein. Wein ist auch eher zu einem Essen angesagt. Zum Stammtisch passt so ein Schoppen weniger.

Und zum Frühschoppen geht Wein ja auch nicht.

Weiße, Brezn und ein Viertl Roten :D

Wozu überhaupt betrinken? Aber generell ist mMn Wein total widerlich, dasselbe mit Vodka. Lieber ein kühles Blondes, aber ned soviel, dass mman um dich rum nic mehr rafft :S .

Was möchtest Du wissen?