Warum ist bei jedem Menschen Schleim auf den Stimmlippen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Weil die Stimmlippen sonst beim Reden und Atmen  bereits völlig austrocknen würden. Sie würden dadurch Schaden nehmen, anfällig werden für bakterlielle Infektionen, sich aneinander "aufreiben". Du kennst nicht die Funktion von Schleimhäuten in Deinem Körper? Schleim wird produziert zum Schutz des Gewebes und zur Erhaltung der Funktionen. Wenn Du z.B. mit falsch angewendeter Technik singst, bilden Kehlkopf und Stimmlippen sogar vermehrt Schleim, um die falsche Beanspruchung  auszugleichen und das Gewebe zu schützen. Dieser Schleim stört dann beim Singen. Allerdings werden die Stimmlippen nie trocken sein - und sollten sie auch nicht, während Du singst.

Sänger nennen den überflüssigen Schleim auch "Dreck auf der Stimme haben", weil die Stimme klarer und reiner wird, wenn überflüssiger Schleim "abgearbeitet" ist. Unmittelbare "GesangsÜBUNGEN" sind dies aber noch nicht - und: es gibt noch andere aktive Methoden ausser Singen, um diesen Schleim loszuwerden.

Du solltest NICHT versuchen, das Singen nach DVDs oder YT-Videos zu lernen. Hier fehlt das, was zum Wichtigsten überhaupt gehört: Aktive, persönliche Anleitung im Moment des Übens, unmittelbare Korrektur von dem, was Du in Deinen Übungen "fabrizierst", die Beantwortung Deiner individuellen Fragen, das Eingehen auf sämtliche Deiner Schwierigkeiten und die Vermittlung, Begleitung und Korrektur zusätzlicher, ganz individueller Übungen, die ganz konkret auf Deine persönlichen und individuellen Schwierigkeiten eingehen. All dies bietet ein Video nicht, aber es ist wesentlich und essentiell für jeden vernünftigen Gesangsunterricht. Ballett lernst Du auch nicht allein im Wohnzimmer und Schwimmen nicht auf einem nassen Waschlappen. Singen braucht IMMER professionelle Anleitung und sofortige, konkrete Korrektur bei technischen Fehlern, da diese die Stimmlippen, über die Du offenbar nichts weißt, schädigen könnten, den Kehlkopf ebenso - auch bleibend.

Was möchtest Du wissen?