Warum ist bei homosexuellen die aids chance höher?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Oder stimmt das garnicht?

Jein. Es gibt meiner Kenntnis nach nur eine zuverlässige Statistik, und die formuliert "die Rate an HIV-Neuinfektionen ist bei Männern, die Sex mit Männern haben (MSM), am höchsten".

Soll heißen: Das schließt alle Bisexuellen mit ein und den Swinger- / Partnertauschsektor ohne hinreichenden Schutz natürlich auch.

Es ist also kein rein homosexuelles Problem, wohl aber ein männliches.

jein gibt es nicht und wie man sieht bist du unschlüssig,darumlass solche komentare wo einen verunsicher.

bedenke dass bei aids die chancen hörer ist mit anzustecken wenn man die safer regeln nicht einhaltet,

wie keine kondome,anal usw. wenn man diese nicht einhaltet ,ist dass risiko hörer zum anstecken und dass ist auch allgemein wie homosuellese schwule usw

0
@dreamherz

Mit "Aids" infiziert man sich schon mal gar nicht... wenn du schon auf exakte Aussagen Wert legst, dann infiziert man sich mit HIV, einem Virus, der zu einer Immunschwäche führt. AIDS nennt man nur die Symptome, die bedingt durch die Infektion (Immunschwäche) dann auftreten... können. Da sie aber nicht bei jedem auftreten müssen, kann jemand durchaus HIV positiv sein jedoch (noch) nicht an AIDS selbst leiden - es sind also noch keine "spezifischen Symptom-Kombinationen" aufgetreten / ausgebrochen.

Safer Sex hilft und ist sicherlich richtig und wichtig - eine Vielzahl an HIV-Infektionen erfolgt jedoch auch durch "unsaubere Nadeln" im Drogenmilieu sowie bei Bluttransfusionen oder auch im Alltag durch Blut-Übertragung und kleine, offenen Wunden (wie es bei Unfällen durchaus mal passieren kann). Also nicht an allem ist "Sex" schuld und schon gar nicht der "rein Homosexuelle Sex".

Dass Schwule nach deinem letzten Satz scheinbar "allgemein ohne Kondom Analverkehr" haben ist ebenso exakt wie die Aussage, dass Frauen Kinder kriegen. Klar... das können sie... ja und auch Schwule haben wohl mal AV ohne Gummi (Schutz), aber das als "allgemeine Tatsache" hinzustellen, ist dreist, ungebildet und schlichtweg falsch! Es lebe das Vorurteil... nieder mit den Fakten!

0

Ich glaube, weil im "beanspruchten Bereich" die Gefahr für leichte Hautverletzungen und somit Austausch des Blutes höher ist

bedenke dass bei aids die chancen hörer ist mit anzustecken wenn man die safer regeln nicht einhaltet, dann kann man soo etwas einfangen wie geschlechtkrankheiten wie aids usw wie keine kondome benützen,man nicht higenisch ist,anal usw. wenn man diese nicht einhaltet ,ist dass risiko hörer zum anstecken und dass ist auch allgemein wie homosuellese schwule usw

So weit ich weiß, kommt das Gerücht daher, das damals als Aids sich verbreitet hat vorallem Homosexuelle betroffen waren. Das kam aber daher, das die sich damals nciht mit Kondomen geschützt haben.

Grundsätzlich gilt aber jeder kann sich mit HIV anstecken, wenn er mit einem infizierten ohne Kondom schläft! Das hat nichts mit der Sexuellen Orientierung zu tun.

;-)

Das ist kompliziert.. Also die Chance bei Homosexuellen ist deswegen die Chance auf AIDS höher als bei Heterosexuellen, weil der HI-Virus ja durch Körperflüssigkeiten übertragen wird, also z.B. durch Sperm a. Wenn eine Frau und ein Mann zuammen schlafen (man geht davon aus, dass sie nicht verheiratet sind) benutzen sie meist ein Kondom ;). Zwei Schule z.B. benutzen natürlich kein Kondom.. Warum auch, sie haben ja nicht die Gefahr schwanger zu werden. Dadurch werden schneller Körperflüssigkeiten ausgetauscht ;).

"Zwei Schule z.B. benutzen natürlich kein Kondom.

FALSCH! Schon gar nicht "natürlich kein"... Die MEISTEN Schwulen benutzen Gummis!

"Warum auch, sie haben ja nicht die Gefahr schwanger zu werden."

" Dadurch werden schneller Körperflüssigkeiten ausgetauscht ;)."

Und was schließen wir draus? Ein Kondom zu benutzen... Du Benutzung von Kondomen ist unter Schwulen sogar üblicher als unter Heterosexuellen, da die ja zwischen Pille und Kondom wählen und als erstes an Verhütung und dann an safer sex denken...

"Wenn eine Frau und ein Mann zuammen schlafen (man geht davon aus, dass sie nicht verheiratet sind) benutzen sie meist ein Kondom ;" Und wenn die Frau die Pille nicht verträgt? Benutzt man dann in der Ehe kein Gummi? Man man man... manche Leute haben keine Ahnung....Das wäre alles bekannter, würde man das auch im Sexualkundeunterricht behandeln, aber das wird ja dann als Pfui abgetan... Gerade schwule Schüler haben ein Recht vor diesem Irrtum aufgeklärt zu werden...

1

hast du dir das interview von richard lugner angeschaut? das der redet, ohne zu denken, ist kein geheimnis.

Homosexuelle machen ja analsex. und dort ist man viel empfindlicher und somit kann es schneller bluten.. und dadurch überträgt HIV sich ja auch..

Heteros nicht??? Da bist du aber schlecht informiert. Richtig ist, dass die Verletzungsgefahr am Anus größer ist und sich feine Haarrisse bilden, durch die der Virus eindringen kann.

0
@Teshup

Die meisten Heteros nicht.

Hast Du dafür eine Quelle oder ist das Deine persönliche Meinung / Abneigung? Eigene Erfahrungen?

Gut, ich halte dagegen: Für Frauen ist Analsex eine sehr schöne, zusätzlich prickelnde Erfahrung und auch Männer lassen sich hier zusätzlich stimulieren. man sieht und erlebt es (nein, keine Filme) öfter, als man es wahrhaben möchte. Auch und gerade in heterosexuellen Kontakten / Beziehungen.

0
@udnobbe

Laut einer Studie aus Amiland von 2010, 20%. Das sind doch

die meisten nicht

oder? Quelle ist Wikipedia.

0
@Teshup

Tja, ich habe keine Studie, um dagegen zu halten; Dir muss aber klar sein, dass Amerika und Europa in Sachen Doppelmoral und Freizügigkeit sehr unterschiedlich sind. Deswegen halte ich amerikanische Studien, wenn es um Verhaltensweisen geht, nur für sehr bedingt auf Europa und/oder Deutschland übertragbar.

0

Bei vergleichen Praktiken ist auch das Risiko einer HIV-Infektion mit dem bei Heteros identisch!

Vollkommen richtig, einzig korrekte Antwort bislang. Danke dafür!

DH und nominiert zur HA.

0
@udnobbe

P.S. Eine Hete mit "vergleichen Praktiken" ist bi. ;)

0
@Teshup

Wenn ein Mann oder eine Frau in einer heterosexuellen Beziehung oder Lebensweise sexuelle Handlungen durchführt, die man eigentlich homosexuellen Menschen zuschreibt, z.B. gleichgeschlechtliche Befriedigung per Hand oder Mund sowie die anale Penetration. Das wäre dann praktizierte Bisexualität.

0
@udnobbe

Das müsste dann "vergleichende" Praktiken heißen. Oder "vergleichbaren" Praktiken.

0
@Teshup

"vergleichbar" ist der richtige Begriff. Ich hatte zitiert.

0
@udnobbe

wenn ich mich in meine Thread nochmal einmischen darf^^

Also ich meinte natürlich "vergleichbare Praktiken" womit ich Analverkehr oder Blowjobs meinte - und DIE sind sowohl unter Heteros als eben auch unter Schwulen und Lesben anwendbar und werden auch genauso praktiziert. Aber danke, dass ihr wohl genau wusstet, was ich meine, mich aber trotzdem so nett-nervig draufgestoßen habt :>

Danke @ udnobbe... du hast mich verstanden, nicht sinnfrei "rumgemäkelt" und die Vergabe des "Sterns" überlassen wir einfach dem Fragesteller ;-) ich bin nicht SternengeiI und hab nette, informative oder nützliche Kommentare eh lieber, als nen wortlosen Stern!

@ Teshup: dafür, dass du so viele Fragen zu Thema bzw. überhaupt und meist gut beantwortest, bist du hier jetzt ganz schön "pingelig" - oder hast du echt ein Verständnisproblem wegen meines Rechtschreibfehlers? - das würde mich doch sehr wundern :)

0
@udnobbe

"Das wäre dann praktizierte Bisexualität." Dann sind alle, die Petting betreiben, automatisch bisexuell? Wer erzählt denn diesen Blödsinn?!?! Falsch! Bisexualität hat etwas mit den Geschlecht des Partners zu tun und nicht mit den Sexpraktiken... Wer Bisexuell ist, fühlt sich zu Männern und Frauen hingezogen...

0

SOviel Dummheit und Ahnungslosigkeit habe ich noch nie gelesen... Die MEHRHEIT der schwulen Männer poppt MIT Kondom!!!! Das ist eigentlichen unter schwulen Männern ziemlich bekannt und üblich... "Homosexuelle Praktiken" unter Heterosexuellen machen einen NICHT bisexuell! Wer bisexuell ist, fühlt sich zu Männern UND Frauen hingezogen... das "praktizieren" andere Dinger mit einer Frau macht einen Mann NICHT bisexuell. SO einfach ist das.

Was möchtest Du wissen?