Warum ist Barack Obama der mächtigste Mensch der Welt?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Definition von Macht (nach wikipedia): "Als sozialwissenschaftlicher Begriff bezeichnet Macht einerseits die Fähigkeit, auf das Verhalten und Denken von Personen und sozialen Gruppen einzuwirken, andererseits die Fähigkeit, Ziele zu erreichen oder sich äußeren Ansprüchen nicht unterwerfen zu müssen."

Mächtige Menschen könnte man danach kaum öffentlich bestimmen, da sie externen Ansprüchen in höchstem Maße unterworfen sind. Private Ziele oder Ideen kann Barack Obama kaum in die Welt tragen, ohne zensiert zu werden. Welche hochgesteckten Ziele hat er erreicht ?

Guten Tag,

Obama ist nicht der mächtigste Mensch der Welt.

Die Floskel, dass der Präsident der USA gleichzeitig der mächtigse Mensch der Welt ist, stammt aus Zeiten des kalten Kriegs und resultiert und aus der Propagandaabteilung Nixons stammt.

Sie ist entbehrt jeglicher Grundlage und wird im Übrigen auch nur in den westlich orientierten Ländern verwendet.

Die Tatsache, dass der US-Präsident nicht der mächtigste Mensch der Welt ist, hat Obama zudem eindruckvoll unter Beweis gestellt. Sein im Wahlkampf erklärtes Anliegen, Guantanamo zu schließen, hat er trotz zweier Amtszweiten nicht umgesetzt.

Im Syrien-Konflikt hat die USA keine nennenswerte Rolle gespielt, obgleich Obamas "Red Line" von mehreren Konfliktparteien überquert wurde und falls Russland tatsächlich (wie von Obama selbst behauptet) der amerikanischen Wahlkampf durch Hackerangriffe gezielt beeinflusst hat, ist dies ein absolutes Armutszeugnis für die IT-Sicherheitskonzeption der USA.

Auch der zurzeit feststellbare politische Aktionismus Obamas wirkt eher verzweifelt als entschieden.

Kurzum: Wir leben in einer Weltgemeinschaft, in welcher sich keine mächtigste Nation abzeichnet oder dauerhaft behaupten kann.

usa ist das mächtigste land, obama aber nicht der mächtigste mann. der isn nähmlich Larry Fink

Was möchtest Du wissen?