Warum ist Anne Frank ein Vorbild?

6 Antworten

Hier formuliert es jemand, dessen Schule nach Anne Frank benannt ist:

Anne Frank kann uns dazu als Vorbild dienen. Nirgends in ihrem Tagebuch sprach sie von Hass. Sie glaubte trotz allem an das Gute im Menschen und wollte sich nach dem Krieg für eine bessere Welt einsetzen. Diesen Idealen von Anne Frank fühlen wir uns verpflichtet. Nationalismus und Rassismus dürfen in unserem Leben keine Rolle mehr spielen.

Quelle: http://www.afrsbo.bobi.net/anne_Frank.html

Naja..Anne Frank hat sich gegen Hitler gewärt...also sie ist nicht freiwillig ins kz gegangen..sie hat sich ja zusammen mit ihrer familie versteckt...und ist anscheinend so irgendwie ein vorbild..weil sie sich nicht hat unterkriegen lassen...

Hätten sie das Tagebuch gefunden, hätten sie sie sicher vorher gefoltert, bevor sie sie vergast oder erschossen hätten.....

Inhaltlich zeigt sie sich menschlich und verständnisvoll und benennt die Grausamkeiten der Zeit beim Namen.

Ihr Tagebuch führt zu einem Zeitdokument, was uns heute aus emotionaler Sicht berührt und damit ein Mahnmal darstellt.

Wer ist eurer Vorbild bzw. aus eurer Sicht die eindrucksvollste Person der Menscheitsgeschichte?

...zur Frage

Gfs zum Tagebuch der Anne Frank?

Ich halte meine GFS in Deutsch zum Thema das Tagebuch der Anne Frank. Hierzu brauche ich eine Leitfrage. Diese sollte möglichst in Verbindung mit dem Fach Deutsch stehen. Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Warum ist das Tagebuch der Anne Frank so besonders?

Warum ist das Tagebuch der Anne Frank so besonders und was hatte sie damit vor? Und mich interessiert noch wie das Tagebuch später dann berühmt wurde?

Danke für eure schnelle Antworten.

...zur Frage

Sitze jeden Freitag alleine zuhause und heule... ich kann nicht mehr.. was mache ich falsch 😭?

Hallo,

Zurzeit fühle ich mich einfach nur deprimiert... 😪

Seit meine erste und letzte Beziehung mit meinem damaligen "Freund" auseinandergebrochen ist ( er hat Schluss gemacht) und er 2 Wochen danach verstorben ist, sitze ich fast jeden Freitag alleine zuhause. Naja, etwa 1-2 leute habe ich zwar schon,welche ich als Freunde bezeichnen könnte. Jedoch hat die eine von denen durch ihre Ausbildung fast nie Zeit. Versteht mich jetzt bitte aber nicht falsch, die Person war mir schon immer sehr wichtig Auch kann ich mit ihr über vieles reden. Auch wenn wir uns dann treffen,haben wir jeden Menge Spaß. Da der andere von den beiden ebenfalls meist recht viel zutun hat und dazu sehr beliebt ist, weshalb er auch seine "besseren" Freunde hat, mit denen er ständig unterwegs ist, sehen wir uns - wenn es hochkommt- vielleicht 1 Mal im Monat. Doch auch da mehr in den Ferien oder we als an Freitagen

Dazu kommt, dass ich das zumindest das Gefühl habe, als würden alle Leute die ich kennen sich von mir distanzieren. Gestern habe ich bspw. einen guten Bekannten von mir auf WhatsApp mit einem "hallo" angeschrieben, woraus zunächst ein ganz 2-min langes Gespräch entstanden ist. Jedenfalls meinte er kurz danach, dass wir uns lange nicht mehr gesehen hätten, worauf ihm ein treffen vorgeschlagen hatte. Als Nächstes haben wir dann besprochen,was wir dann machen könnten. Nachdem dies getan wurde meinte ich: " Welcher Tag würde dir denn am besten passen?" Er: "keine Ahnung" .. Dann ich wieder:" mir würde der Freitag am besten passen.", worauf keine Antwort von ihm kam. Also fragte ich ihn nochmal folgendes: "und bei dir?" Doch auch darauf kam keine Antwort

Dann gibt es noch eine weitere Person, welche ich auf einer Ausstellung kennengelernt habe. Jedenfalls haben wir uns kurz danach innerhalb von einer kurzen Zeit 5-6 mal getroffen, aber uns auch danach öfters geschrieben.. bis sie mich fast mit einem Moslem verkuppelt hatte, welcher mich zuerst verarscht bzw.ausgenutzt und anschließend den Kontakt ohne Grund und Erklärung (lautlos) abgebrochen hat. Als ich sie einige Monate danach anschrieb, kam keine Reaktion,wonach sie mich blockiert hat. Natürlich sprach ich sie drauf an. Naja, drauf meinte sie dann dass ich ihr zu anstrengend sei und wir nix gemeinsam hätten, weshalb sie denn Kontakt erstmal einschlafen lassen wollte. Gleich danach brach ich in Tränen aus und meinte zudem, dass ich solch verhalten extrem kindisch finde,sie dann doch gehen solle und ich nix mehr mit ihr zutun habe wolle 😡😡

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Langsam habe ich so das Gefühl, als wäre ich die einzige, welche mit 20 jeden Freitag nach der Schule/Ausbildung alleine zuhause hockt. Andere die ich kenne gehen feiern, haben Beziehungen, sind mit Freunden unterwegs und machen mit diesen evtl. DVD- Abende.Selbst mein 6-jahre-jüngerer Bruder (14) bleibt Freitags den ganzen Tag mit Kumpels weg,während ich allein sitze und somit kein Vorbild für ihn bin. Ich könnte sterben

Wie seht ihr aber das ganze?

...zur Frage

fiehl keine überschrift ein

ist ''das tagebuch der anne frank'' gut ?

...zur Frage

Gibt es in irgendeinem Anne Frank Tagebuch noch die von Otto Frank zensierten Szenen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?