Warum ist Angst morgens am stärksten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dies muss nicht der Fall sein. Bei einigen kann sie auch Abends bzw. vor dem Schlafengehen am Stärksten sein. Dies hängt von der Art der Depression bzw. der Angststörung ab.

Eventuell spielen auch Tagesstruktur und Lebensumstände eine Rolle.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann unterschiedliche Gründe haben.

Üblicherweise gibt es das sogenannten 'Morgentief' im Bereich der depressiven Erkrankungen. Antrieb und Motivation sind im Keller, der Körper ist vom schlafen und träumen (Verarbeitung von unterbewussten Vorgängen) erschöpft, der Hormonhaushalt ist unausgeglichen.

Angst vor dem Tag und der Zukunft, Minderwertigskeitsgefühle durch fehlende Tagesstruktur und Beschäftigung führen ebenfalls zu problematischem Verhalten am Morgen. Häufig besser sich das im Verlauf des Tages und es kommt zu einem 'Hochgefühl' gegen Abend, wenn der Tag überstanden ist und der Schlafenszeitpunkt näher rückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?