Warum ist an einer Stelle stehen ermüdender als zu laufen (wenn Beides gleiche Zeit dauert)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibt mehrere Gründe. Einer wurde aber noch nicht genannt:
Jedesmal wenn wir einen Muskel bewegen hilft dies beim bluttransport. Die muskelbewegung ist sehr stark dafür verantwortlich. Deshalb schlafen auch Gliedmaßen ein wenn man sie lange nicht bewegt.
Beim stehen ist das mit ein Grund warum wir schneller erschöpft sind.

Beim Laufen hast Du kurze Erholungsphasen pro Bein & Schritt.

Günter


Vermute mal, das fehlende Abrollen des Fußes belastet den Bewegungsapparat mehr als der Laufprozeß.

Was möchtest Du wissen?